Beatrix von Storch (AfD) kann Satire nicht von Realität unterscheiden


von

AfD-Politikerin Beatrix von Storch hat in den letzten Monaten schon mehrmals über Facebook für Verärgerung gesorgt. Vor einigen Tagen postete sie: „Bundeskanzlerin Merkel will die EM abschaffen!“

„Anders als Sie wollen wir die Fußball-EM auch nicht abschaffen, sondern auch künftig gegen Italien und Spanien spielen, statt in einer gemeinsamen EU-Mannschaft“, ergänzte die 45-Jährige. Die Häme war groß, die Verwirrung noch mehr. Anscheinend wollte die Europaparlamentarin klarstellen, dass sie die EU-Politik der Kanzlerin für verfehlt halte, weil die Souveränität der Nationalstaaten in vielen Fällen ausgehebelt werde.

Nun kam heraus, dass sich von Storch bei diesem Facebook-Post auf das Online-Satire-Magazin „Der Postillon“ bezog. Dort hieß es 2015 in einem Artikel scherzhaft, dass die Fußball-Nationalmannschaften durch ein gemeinsames EU-Team ersetzt werden sollen. Eine Nachricht, die natürlich absoluter Quatsch ist, EU-Kritik und EM-Stimmung in einen Topf warf und glänzend aufs Korn nahm. Die Website klärte den peinlichen Vorfall für die Politikerin (nicht ohne Stolz) auf der eigenen Facebook-Seite auf:

Zu lesen war dort unter anderem: „Wie das Kommissariat für Bildung und Kultur heute mitteilte, sollen noch in diesem Jahr die Fußball-Nationalmannschaften aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union durch ein gemeinsames EU-Team ersetzt werden. (…) Das neue Team soll spätestens im Sommer aus den Mannschaften aller 28 EU-Mitgliedsstaaten gebildet werden – darunter Fußballnationen wie die Niederlande, Spanien, Italien und Weltmeister Deutschland.“

Offensichtlich hatte die AfD-Politikerin zuvor noch nichts vom „Postillon“ gehört und nahm die an sich absurde Meldung für bare Münze. – Nun hat sie den Spott auf ihrer Seite.