Spezial-Abo

Bill Cosby spielt seine Rolle als Cliff Huxtable auch im Gefängnis weiter


von

Vier Monate nach seinem Antritt im Gefängnis wurde Bill Cosby von einer speziellen Wohneinheit in die allgemeine Anlage zu den anderen Insassen versetzt. Laut „Associated Press“ war der 81-Jährige anfänglich in der Luxusbehausung untergebracht, um sich an die Verhältnisse hinter Gittern gewöhnen zu können. Jetzt hat man Cosby in die normale Wohneinheit verlegen lassen, wo er mit den restlichen Häftlingen klar kommen muss.

Das schafft der ehemalige TV-Star offenbar besser als gedacht. Nachdem vor kurzem bereits Cosbys Anwalt Andrew Wyatt gegenüber der „TMZ“ berichtet hatte, dass sein Mandant die anderen Insassen so auf seine Seite gezogen hat, dass ihn diese mit „Jubel und Applaus“ empfangen haben, geht Cosby jetzt sogar noch einen Schritt weiter.

Hier behandelt Sie Dr. Cliff Huxtable

Wie „Radar Online“ jetzt berichtet, gäbe Cosby vor, er wäre Dr. Cliff Huxtable aus der „Cosby Show“ und habe sich zum Ziel gesetzt „Menschen zu heilen und mit Patienten zu sprechen“.

„The Cosby Show“ – die komplette Box hier bestellen

„Er nimmt Termine von Insassen an, um bei der Diagnose von Erkältungen bis hin zu Fettleibigkeit zu helfen“, sagte eine Quelle bei „Radar Online“. „Wenn er denkt, dass sie unheilbar sind, verweist er sie an die Krankenstation mit einer „vorläufigen Diagnose“.“

Sprechstunde: Bill Cosby als Dr. Heathcliff „Cliff“ Huxtable in der „Cosby Show“

Scheinbar hat der Ex-Comedian auch einen weiblichen Fan im Knast. Eine Vollzugsbeamtin soll sich mit ihm angefreundet haben, da sie mit der „Cosby Show“ groß geworden ist.

Bill Cosby trat vergangenen September seine drei bis zehnjährige Haftstrafe wegen sexueller Gewalt im Montgomery County Correctional Facility an.

NBC NBC via Getty Images

R. Kelly soll im Gefängnis von Mithäftling attackiert worden sein

Im Juli 2019 wurde der R&B-Sänger R. Kelly wegen mehrerer mutmaßlicher Sexualstraftaten festgenommen. Der Musiker wurde in 13 Punkten angeklagt, darunter Kinderpornografie, Verführung einer Minderjährigen und Behinderung der Justiz. Seither sitzt er in Chicago im Gefängnis, auch wenn er vor wenigen Monaten versucht hatte, aufgrund der Corona-Pandemie eine frühzeitige Freilassung zu erwirken. Die Richter lehnten den Antrag ab und Kelly blieb im Gefängnis, wo er jetzt nach Berichten des kalifornischen Nachrichtendienst „TMZ“ von einem Mithäftling angegriffen worden sein soll. Diese Information stamme von einer direkten Quelle, die in der ansässigen Strafverfolgungsbehörde arbeitet. Ihrer Aussage nach habe R. Kelly auf seinem…
Weiterlesen
Zur Startseite