Spezial-Abo

Brian Eno fleht Briten an, gegen „Brexit“ zu stimmen


Brian Eno hat in einem Statement seine britischen Mitbürger gebeten, sich beim anstehenden EU-Referendum für ein Verbleiben Großbritanniens in der EU auszusprechen. In einem Facebook-Post erklärte der Musiker seine Sicht der Dinge, da „die letzten Umfragen zeigen, dass sich Austritt und Verbleib ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern“.

„Ich habe viele Bedenken darüber, wie die EU geführt wird, aber sie bringen mich nicht dazu, die ganze Idee zu verwerfen. Das einzig gute Ergebnis dieses Referendums ist, dass es uns erinnert, was die eigentliche Mission der EU war und es könnte uns motivieren, sie wirklich geschehen zu lassen. Also, bitte wählt und bittet eure Freunde, das auch zu tun.“

Das ganze Statement hier:

Am Donnerstag (23. Juni) wird in Großbritannien darüber abgestimmt, ob das Vereinigte Königreich weiter Mitglied in der EU sein soll. Auch Bob Geldof hat sich bereits dafür ausgesprochen.


#AllefürsKlima: Diese 12 Umweltkatastrophen-Filme sollten uns eine Mahnung sein

01. Interstellar (2014) https://www.youtube.com/watch?v=FByEFOAQeU0 Als JFK 1961 die Devise ausgab, der Mensch müsse bis Ende des Jahrzehnts rauf auf den Mond, ging es darum, im „Space Race“ die Sowjets auszustechen. Dass eine Fahne aber auf einem anderen Planeten (dabei ist der Mond nicht mal ein Planet) platziert werden müsse, damit unsere Spezies dort aus der Notwendigkeit heraus neuen Lebensraum erschließen könne, stand damals nicht wirklich zur Debatte. In Christopher Nolans Sci-Fi-Thriller begeben sich Astronauten auf die Suche nach neuen Welten, wo die Menschen sich eine Chance auf Überleben sichern könnten. Die Biosphäre der Erde ist geschädigt, alle Nationen setzen auf…
Weiterlesen
Zur Startseite