Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Bushido: Polizei durchsucht Wohnung und sichert tonnenweise Dokumente

Kommentieren
0
E-Mail

Bushido: Polizei durchsucht Wohnung und sichert tonnenweise Dokumente

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bushido steht anscheinend unter dem Verdacht, Steuerbetrug begangen zu haben. Am Donnerstag (19. Mai) bekam der Musiker Besuch von Berliner Polizeiermittlern und Steuerfahndern.

Insgesamt durchsuchten die Beamten 16 Objekte in Berlin, Potsdam und Kleinmachnow, um Beweise gegen Bushido zu sammeln. Ebenfalls am Donnerstag hatte die Steuerfahndung einen Zierfischladen im Berliner Stadtteil Lichterfelde durchsucht, der dem Rapper gehört. Seit 2015 betreibt der Künstler den Laden „Into The Blue“ am Hindenburgdamm, in dem exotische Fische und Meeresaquaristik verkauft werden.

Es wird vermutet, dass Bushido gemeinsam mit seinem Anwalt Einnahmen, wohl vor allem aus dem Musikgeschäft, verschleiert und nicht versteuert haben soll. Die Rede ist von mehreren Hunderttausend Euro. Schon im November 2015 waren Durchsuchungen bei dem 37-Jährigen vorgenommen worden. Man ermittelte wegen Versicherungsbetrugs.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben