Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

Courtney Love verklagt Ex-Manager Sam Lutfi

Courtney Love befindet sich im gerichtlichen Streit mit ihrem ehemaligen Manager Sam Lutfi. Das berichtet das amerikanische Klatschportal „TMZ“.

Ein Richter des Kammergerichts von Los Angeles legte dem Berater ein befristetes Kontaktverbot auf. Dieses gilt für Cortney Love, ihre Tochter Frances Bean Cobain sowie ihre Schwester Jaimee King. Lutfi muss demnach stets knapp 90 Meter Distanz zu den drei Frauen halten.

Loves Anwalt erklärte gegenüber dem Onlineportal, dass „Lutfis eskalierende verbale Belästigung und Drohungen Courtney und ihrer Familie gegenüber keine andere Wahl gelassen haben, als Schutz zu suchen“.

Kooperation

Drohungen und Beleidigungen über alle Kanäle

In einer Erklärung beschrieb die Musikerin dem Gericht, wie weit die Belästigung ging. Der 44-Jährige soll die Sängerin „zu jeder Tages- und Nachtzeit“ auf sämtliche Telefonnummern angerufen und Nachrichten verschickt haben – einige angehangene Nachriten beinhalten Sätze wie „Schluck ein paar Opiate und stirb! Niemand interessiert sich einen feuchten Dreck für dich“. Weitere Nachrichten weisen auf Erpressung hin. Zudem soll Lutfi unter zahlreichen Pseudonymen aggressive Kommentare auf allen sozialen Kanälen von Love und Frances Bean Cobain verbreitetet haben. Schließlich beschuldigt die 54-Jährige den Manager, dass er in ihren E-Mail-Account eingedrungen sei. Sie habe mehrmals Telefonnummern und Geräte gewechselt sowie Sicherheitspersonal eingestellt.

Sowohl Frances Bean Cobain als auch Jaimee King baten ebenfalls um Kontaktverbote aufgrund von Belästigung – unter anderem rief Lutfi bei Kings Familie an, um diese zu beschimpfen und zu bedrohen. Die 26-Jährige Cobain sei sogar umgezogen, um einen vollkommenen Abstand zu sichern.

Courtney Love ist nicht die erste Prominente, die gegen den Berater vor Gericht zieht – im Jahr 2012 klagte Britney Spears gegen den Manager und setzte ein Kontaktverbot wegen Manipulationsversuchen durch. Auch Loves Ex-Mann Isaiah Silva hat den 44-Jährigen bereits angezeigt.

Lutfi selbst hat zu den Ereignissen noch keinen Kommentar abgegeben.


Frances Bean Cobain deutet in neuem Song Suizid-Versuch an

In einem neuen Song deutet Frances Bean Cobain an dass sie sich einst „fast umgebracht“ hätte. In einem unbetitelten, auf Instagram veröffentlichten Lied singt die Tochter Kurt Cobains: „No one told me how I should love myself / Damn near killed me / Damn near killed myself / I’ve been stuck inside your time capsule / Don’t you think you ought to let me go.” Weil sie sich selbst nicht genug geliebt habe, singt die 26-Jährige also, habe sie sich „fast umgebracht“. Möglicherweise ist das Stück Vorbote ihres kommenden Debütalbums. Bei Colombia in den USA hat Cobain einen Vertrag über…
Weiterlesen
Zur Startseite