„Methuselah“: Danny Boyle dreht jetzt DAS Bibel-Epos unserer Zeit


von

Der Bibelfilm gehört zu Hollywood dazu wie Action-, Horror- und College-Film. Es ist ein Genre, das buchstäblich nicht altert, auch wenn die gesellschaftlichen Umstände sich ändern und die Bibel wohl immer weniger eifrig gelesen wird.

Nun nimmt sich Regieeklektiker Danny Boyle einen Stoff aus dem Buch der Bücher vor, der schier unglaublich anmuten mag: die Geschichte von Methusalem, der 969 Jahre alt geworden sein soll.

Wie Warner Bros. mitteilte, wird der „Yesterday“-Regisseur bei „Methuselah“ inszenieren – mit „Black Panther“-Star Michael B. Jordan in der Hauptrolle. Das Drehbuch stimmt Boyle gemeinsam mit Simon Beaufoy ab. Die beiden haben bereits bei „Slumdog Millionaire“ und „127 Hours“ zusammengearbeitet.

Tom Cruise doch nicht dabei

Das Projekt steckt schon seit vielen Jahren in der Pipeline, ohne dass es je zu Dreharbeiten gekommen war. Zuletzt war sogar Tom Cruise für die Hauptrolle des Methusalem im Gespräch. Wie „Variety“ berichtet, soll es zu wesentlichen Änderungen des Plots gekommen sein.

„Methuselah“ ist Danny Boyles erster Film, seit er überraschend die Regie für den neuen Bond „No Time To Die“ (Kinostart wegen Corona verschoben) noch vor der ersten Klappe ablehnte.