Dass wir das noch erleben dürfen: Morrissey ist jetzt auf Twitter

E-Mail

Dass wir das noch erleben dürfen: Morrissey ist jetzt auf Twitter

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Morrissey gilt seit jeher eher als Netz-Muffel. Das ist keine Überraschung, giftete der Musiker doch schon öfter über moderne technische Entwicklungen. Doch nachdem zuletzt schon das (durchaus kontroverse) Cover-Artwork für seine kommende Platte „Low In High School“ (erscheint am 17. November) auf Instagram einging, scheint nun auch der Weg zu Twitter weit offen zu stehen.

Viele Tausende Musiker nutzen das soziale Netzwerk, um sich selbst zu promoten oder mit anderen Künstlern sowie Fans in Kontakt zu bleiben. Doch bisher schien Twitter für Morrissey nur Teufelszeug zu sein.

Erster Twitter-Account war ein Hoax

Vielleicht auch deshalb wurde der Ex-Smiths-Frontmann 2014 zur Veröffentlichung seiner Platte „World Peace is None Of Your Business“ Opfer eines Hoax, als sich ein ironiebegabter Hacker erlaubte, einen Account unter dem Namen des Sängers zu erstellen. Morrissey selbst erklärte in einem Interview mit der US-Ausgabe des ROLLING STONE, dass dies eine Fälschung wäre.

Wie „Spin“ berichtet, soll nun schon vor einigen Wochen ein Twitter-Account unter dem Namen @officialmoz eingerichtet worden sein. Mit Angaben zu „Low In High School“, einem hübschen Titelbild und inzwischen bereits über 18.000 Followern. Einziger Haken: Moz hat bisher noch keinen einzigen Tweet abgegeben. Wir sind jetzt schon gespannt, was er unter dem Hashtag #firsttweet schreiben wird.

Das Cover für die neue Platte ist übrigens noch nicht bestätigt. Aber eine Mutter behauptet auf Instagram, dass ihr Sohn auf dem Bild zu sehen sei und postete es vor einer Woche auf Instagram.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel