Highlight: Coldplay: Alles zum neuen Album – Tour erst in drei Jahren?

David Bowie erstmals seit 20 Jahren wieder an der Spitze der UK-Charts

94.000 Einheiten verkaufte Bowies neues Album  „The Next Day“ bislang im Vereinigten Königreich. Zum ersten Mal seit 20 Jahren steht David Bowie dadurch wieder mit einem Album auf Platz eins der britischen Charts.

Das letzte Mal gelang ihm das 1993, als er mit dem Solo-Comeback „Black Tie White Noise“ sein Band-Experiment von Tin Machine endgültig zu den Akten legte.

Ob Bowie das neue Material von der ein oder anderen Bühne aus singen wird, bleibt nach wie vor ungeklärt. Ganz ausgeschlossen ist die Möglichkeit einer Tour aber wohl nicht, wenn man mit positiver Grundhaltung zwischen den Zeilen der folgenden Interview-Aussage seiner Frau Iman lesen möchte:

„Unsere 12-Jährige geht zur Schule, daran sind wir gebunden, wir können nicht reisen. Unser Tagesablauf dreht sich um sie, es wird also schwierig. Wir würden ihn (Bowie) besuchen, aber wir könnten ihn nicht auf Tournee begleiten, weil sie eben zur Schule geht.“

Hier sieht man Bowie wie er sich 1993 zum Titeltrack seines letzten Nummer-Eins-Albums „Black Tie White Noise“ in der Jay Leno-Show den Nadelstreifenanzug um die Gliedmaßen schlackern lässt:


Coldplay: Song mit Daft Punk? Gerüchte zum neuen Album

Die Gerüchteküche zu neuer Musik von Coldplay kocht in den letzten Tagen über. Monate lang blieb es ruhig um Chris Martin und Co. Das Liebesleben des Sängers spielte in den Medien häufig eine größere Rolle als das Treiben der Band. Allerdings hatten sich die Briten schon vor langer Zeit eine Art künstlerische Pause verordnet. Die könnte nun schlagartig vorbei sein. Wie eine anonyme Quelle dem „Daily Star“ mitteilte, könnten Coldplay innerhalb weniger Monate gleich zwei neue Alben veröffentlichen. Eines davon möglicherweise schon im November. Die LPs sollen sich strukturell voneinander unterscheiden, eine Platte könnte demnach experimenteller ausfallen, die andere als…
Weiterlesen
Zur Startseite