Deep Purple: Neues Album „Woosh“ und Tour 2020


von

2017 hatten sie mit „Infinite“ ihr 20. Studioalbum veröffentlicht – und nun kommt im Juni eine neue Platte von Deep Purple mit dem Titel „Woosh“. Für LP Nummer 21 haben sie gemeinsam mit Produzent Bob Ezrin in Nashville ihre neuen Songs aufgenommen. „Woosh“ erscheint als limitierte CD+DVD-Box, auf der auch das einstündige Video „Roger Glover And Bob Ezrin In Conversation“ und der gesamte Auftritt der Band auf dem Hellfest 2017 enthalten sind.

Darüberhinaus erscheint die Platte als 2LP+DVD und als digitale Version. Anlässlich dieser Veröffentlichung am 12. Juni geht die Gruppe zusätzlich auf Tour und spielt Ende Juni mehrere Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Gitarrist Steve Morse sagt zu dem Album: „Wir haben alles mit aufgenommen, was die ganze Band zum Lächeln gebracht hat, einschließlich Bob Ezrin. Wir haben es immer genossen, Musik zu machen und den unglaublichen Luxus ein treues Publikums zu haben“.

Deep Purple live 2020:

  • 24. Juni Hamburg – Stadtpark Freilichtbühne
  • 03. Juli AT-Klam – Clam Rock
  • 04. Juli AT-Eisenstadt – Lovely Days
  • 08. Juli  CH-Sion – Sion Sous Les Etoiles
  • 10. Juli  Bonn – Kunst Rasen Granau
  • 11. Juli  Rosenheim – Rosenheim Sommerfestival
  • 14. Juli  Halle (Saale) – Freilichtbühne Peißnitz
  • 15. Juli  Mainz – Open Air Volkspark Mainz
  • 18. Juli Brombach – Lieder am See
  • 22. Juli Lörrach – Stimmen Festival
  • 13. Oktober Berlin – Max Schmeling Halle
  • 16. Oktober Stuttgart – Schleyer-Halle
  • 17. Oktober Oberhausen – KP Arena
  • 20. Oktober CH-Zürich – Hallenstadion


ROLLING STONE präsentiert: Suede live 2021

Suede steht seit den neunziger Jahren für einen neuen Stil. Nach ihrer Reunion Anfang der Zehner-Jahre haben die Briten nahtlos da weitergemacht, wo sie 2003 aufgehört hatten. Niemals still stehen. Sich selbst ständig fordern. Oder wie die Band es selbst ausdrückt: „Getting the energy of what you used to do without becoming a self-parody is the holy grail“. 1996 erschien mit „Coming Up“ das erfolgreichste Album ihrer Karriere und gleichzeitig das erste, das in der heute noch gültigen Besetzung eingespielt wurde: die Gründungsmitglieder, Sänger Brett Anderson und Bassist Mat Osman, und der kurz darauf dazu stoßende Schlagzeuger Simon Gilbert bilden…
Weiterlesen
Zur Startseite