Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Deep Purple: Neues Album „Woosh“ und Tour 2020


von

2017 hatten sie mit „Infinite“ ihr 20. Studioalbum veröffentlicht – und nun kommt im Juni eine neue Platte von Deep Purple mit dem Titel „Woosh“. Für LP Nummer 21 haben sie gemeinsam mit Produzent Bob Ezrin in Nashville ihre neuen Songs aufgenommen. „Woosh“ erscheint als limitierte CD+DVD-Box, auf der auch das einstündige Video „Roger Glover And Bob Ezrin In Conversation“ und der gesamte Auftritt der Band auf dem Hellfest 2017 enthalten sind.

Darüberhinaus erscheint die Platte als 2LP+DVD und als digitale Version. Anlässlich dieser Veröffentlichung am 12. Juni geht die Gruppe zusätzlich auf Tour und spielt Ende Juni mehrere Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Gitarrist Steve Morse sagt zu dem Album: „Wir haben alles mit aufgenommen, was die ganze Band zum Lächeln gebracht hat, einschließlich Bob Ezrin. Wir haben es immer genossen, Musik zu machen und den unglaublichen Luxus ein treues Publikums zu haben“.

Deep Purple live 2020:

  • 24. Juni Hamburg – Stadtpark Freilichtbühne
  • 03. Juli AT-Klam – Clam Rock
  • 04. Juli AT-Eisenstadt – Lovely Days
  • 08. Juli  CH-Sion – Sion Sous Les Etoiles
  • 10. Juli  Bonn – Kunst Rasen Granau
  • 11. Juli  Rosenheim – Rosenheim Sommerfestival
  • 14. Juli  Halle (Saale) – Freilichtbühne Peißnitz
  • 15. Juli  Mainz – Open Air Volkspark Mainz
  • 18. Juli Brombach – Lieder am See
  • 22. Juli Lörrach – Stimmen Festival
  • 13. Oktober Berlin – Max Schmeling Halle
  • 16. Oktober Stuttgart – Schleyer-Halle
  • 17. Oktober Oberhausen – KP Arena
  • 20. Oktober CH-Zürich – Hallenstadion

10 Dinge über AC/DC, die kaum einer weiß

1. Die Nähmaschine Die Brüder Malcom und Angus Young entwickelten die Idee für den Bandnamen, nachdem sie die Initialen „AC/DC“ auf einer Nähmaschine ihre älteren Schwester Margaret sahen. Es ist eine Abkürzung für alternating current bzw. direct current (Wechselstrom / Gleichstrom). Die Brüder dachten, dass dieser Name die rohe Energie, die kraftvollen Auftritte der Band und die Liebe zu ihrer Musik angemessen symbolisiere. 2. AC/DC und der Teufel Es gab einige weitere Fan-Theorien hinter dem Namen AC/DC. Durch Songtitel wie „Highway to Hell“ oder „Hells Bells“ sowie die Ansicht konservativer Vertreter der Gesellschaft, dass Rock 'n' Roll die Musik des Teufels sei,…
Weiterlesen
Zur Startseite