Die 10 beliebtesten YouTube-Videos 2015

E-Mail

Die 10 beliebtesten YouTube-Videos 2015

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Auf YouTube werden Tag für Tag Milliarden von Videos angesehen. Das Streaming-Portal konnte in diesem Jahr noch einmal ein Wachstum von 60% der Nutzerzahlen aufweisen. Grund genug für YouTube, wie jedes Jahr eine Liste der meistgeklickten Videos herauszugeben.

Das Video-Netzwerk trennt übrigens Musikvideos streng von anderen Clips. Hier sind deshalb nur jene Videos zu sehen, die mit Musik nur am Rande zu tun haben.

Die Top 10

Natürlich haben viele der beliebtesten Clips trotzdem eine Menge mit Musik zu tun, so auch “Silento – Watch Me (Whip/Nae Nae)” von Tianne King. Darin sind Heaven King und seine Dancecrew – also tanzende Kinder – zu sehen. Seit der Clip im April online ging, wurde er unglaubliche 116 Millionen Mal aufgerufen.

Platz zwei geht an einen Superbowl-Werbespot (also jene Videos, für die unglaubliche Summen an den übertragenden US-Sender überwiesen werden, weil nahezu 90% der Amerikaner beim Football-Finale vor der Glotze sitzen) für das Online-Videospiel “Clash Of Clans”. Darin spielt Liam Neeson eine nicht unwesentliche Rolle.

Der dritte Clip dürfte wohl Millionen von Menschen davon überzeugt haben, dass der YouTuber RomanAtwood der beste Vater der Welt ist. 56 Millionen Mal wurde die Verwandlung einer Wohnung zum Småland abgerufen.

Rang vier geht an “Love Has No Labels” von Ad Coucil – eine recht eindrucksvolle Liebeserklärung an Toleranz und Gleichberechtigung. 55,1 Millionen Mal wurde der Clip abgespielt.

54 Millionen Mal klickten User 2015 das so genannte “Lip Sync Battle” – ein beliebtes Spiel in der “Tonight Show” von Jimmy Fallon – an, um zu sehen wie sich der Moderator mit Will Ferrell und Kevin Hart zum Affen macht.

https://www.youtube.com/watch?v=HvRypx1lbR4

Justin Biebers – ziemlich lausige – “Carpool Karaoke” (zu sehen in der “Late Late Show” mit James Corden) folgt auf der Sechs und bekam 43 Millionen Abrufe.

Platz sieben geht 2015 – mit 38 Millionen Abrufen – an einen Mann, der sich in einen überlebensgroßen Luftballon zwängt, ihn mit Wasser befüllen lässt und ihn in Superzeitlupe platzen lässt.

Das achte Video in dieser Liste (des nicht immer guten Geschmacks) stammt einmal mehr aus einer TV-Show, nämlich “Britain’s Got Talent”. 38 Millionen Mal wurde angesehen, wie ‘Golden Boy’ Calum Scott auf ergreifende Art und Weise “Dancing On My Own” von Robyn interpretierte. Standing Ovations inklusive.

Position 9 belegt ebenfalls ein Musikvideo, das gar kein Musikvideo ist. Es zeigt via Dashcam einen Polizisten aus Dover, der sich in seinem Auto über “Shake It Off” von Taylor Swift hermacht. Die Polizei des kleinen Örtchens aus Delaware versteht sich übrigens ganz gut auf Social-Media-Aktivitäten – und so ist es nicht verwunderlich, dass das Video 37 Millionen Mal angesehen wurde.

Den letzten Platz in den Top Ten belegt der erste Mann der Vereinigten Staaten: Barack Obama. Der verlas in der Talkshow von Jimmy Kimmel zu den Klängen von “Everybody’s Hurt” von R.E.M. äußerst staatstragend, aber eben auch mit viel Sinn für Selbstironie Tweets, die einige User über ihn ins Netz gestellt hatten. 34,6 Millionen Views!

 

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel