aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos
Highlight: Rammstein-Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour wissen

Dita Von Teese: Burlesque-Künstlerin kündigt Debüt-Album an

Dita Von Teese wurde durch ihre gewagten Shows bekannt: Dort räkelte sie sich beinahe nackt im überdimensionalen Martini-Glas oder zwängte sich immer wieder in unfassbar enge Korsetts. Inzwischen ist die 45-Jährige die wichtigste amerikanische Vertreterin des New Burlesque. Doch das genügt ihr nicht mehr – Mitte Februar 2018 veröffentlicht die Ex-Frau von Marilyn Manson ihr Debüt-Album.

„Dita Von Teese“ heißt es und entstand in Zusammenarbeit mit dem französischen Singer/Songwriter Sébastien Tellier. Beim Singen fühlt sich Von Teese ungewohnt unsicher. „Ich bin keine professionelle Sängerin“, wird sie in der Pressemitteilung zitiert. „Es ist sogar so, dass es mich sehr verunsichert meine eigene Stimme aufzunehmen. Aber ich habe großen Spaß an diesem Thrill, Dinge zu tun, die sich außerhalb meiner Komfortzone bewegen“.

Mit dem Titel „Rendez-vous“ gibt es eine erste Kostprobe davon, wie das Debüt von Heather Renée Sweet, wie Dita Von Teese mit bürgerlichem Namen heiß, klingen könnte – französischer Elektro-Pop mit gehauchtem Gesang. Inhaltlich handeln sie von einer Frau, die versucht, ihre Freiheit und den Hunger nach Vergnügen zu kontrollieren.

So klingt die erste Single von Dita Von Teese

Produziert wurden die zehn Titel in Sydney, Los Angeles und Paris. An den Aufnahmen zum Album mitgewirkt haben der Keyboarder John Kirby und Daniel Stricker, Schlagzeuger von Midnight Juggernauts.

Ein richtiges musikalisches Debüt ist das kommende Album übrigens nicht: Die Künstlerin hatte bereits in der Vergangenheit Gesangsbeiträge zu „Disintegration“ von Monarchy (2013) oder „Gucci Coochie“ von Die Antwoord (2016) geleistet.

„Dita Von Teese“ von Dita von Teese erscheint am 16. Februar 2018 bei Record Makers.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Rammstein-Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour wissen

Tolle Pyro-Effekte! Wie kam man auf solche Ideen? In einem Interview sprach Effektdesigner und Tourmanager Nicolai Sabottka über die Herausforderungen und Inspirationen der aktuellen Tournee. „Wir haben uns schon früh mit der Entwicklung unserer eigenen Flammensysteme beschäftigt und haben mittlerweile eine eigene ‚Research and Development‘-Abteilung, in der so hübsche Sachen wie Tills Flammenrucksack entwickelt und gebaut werden.“ Dass das ganze sehr kostspielig ist, überrascht nicht. Selbst Testläufe, für die kein Erfolgsgarant besteht, kosten horrende Beträge: „Das kann manchmal sehr frustrierend sein. Wir haben schon das eine oder andere Einfamilienhaus versenkt, nur um festzustellen, dass bestimmte Effekte so, wie wir sie wollten,…
Weiterlesen
Zur Startseite