Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Exklusive Songpremiere: Stevie Nicks – „Wild Heart (Session-Version)“

Kommentieren
0
E-Mail

Exklusive Songpremiere: Stevie Nicks – „Wild Heart (Session-Version)“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Tom Petty nannte „Wild Heart“ „episch“, und obwohl der Song über sechs Minuten Länge hat, wurde er zu einem Markenzeichen für Stevie Nicks. Als dritte Single aus ihrem zweiten Soloalbum „The Wild Heart“ (1983) ausgekoppelt, lässt sich die Entstehungsgeschichte von „Wild Heart“ jedoch bis in das Jahr 1981 bei einem Foto-Shooting für die US-Ausgabe des ROLLING STONE zurückverfolgen. Sie selbst sagte: „Er wurde vor langer, langer Zeit in Long Island geschrieben, ungefähr zur selben Zeit, als ‘Bella Donna’ herauskam.“

Die vorliegende Version stammt aus der Deluxe-Version des Albums „The Wild Heart“, das am 4. November mit einer Bonus-Disc voller B-Seiten, Raritäten und unveröffentlichten Session-Tracks erscheint. Die Session-Version von „Wild Heart“ ist aus heutiger Perspektive fast eindrucksvoller, auf jeden Fall aber authentischer als die finale Albumversion.

297278-030A 001
297278-030A 001

Stevie Nicks’ Stimme steht im Vordergrund

Die Steel-Guitar am Anfang fehlt völlig, ebenso wie die Background-Vocals. Stattdessen steht Stevie Nicks‘ Solostimme im Vordergrund und entfaltet eine leidenschaftliche Kraft, die in der Fassung auf Platte durch das Arrangement beinahe ein bisschen in den Hintergrund gerät.

Herbert Worthington III
Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben