Für Dolores O’Riordan: Bad Wolves‘ „Zombie“-Cover auf Platz 1 der US-Newcomer-Charts


von

Eigentlich hätte es auch die Stimme von Cranberries-Sängerin Dolores O’Riordan sein müssen, die im „Zombie“-Cover von Bad Wolves zu hören ist. Gemeinsam mit der Metal-Band  hatte sie vor, den Song am 15. Januar 2018 in London aufzunehmen. Doch genau an diesem Tag verstarb die Sängerin – im Alter von nur 46 Jahren.

Die Band entschied sich daraufhin, den Song trotzdem zu veröffentlichen. Zum Einen, um O’Riordans Leben und Werk zu ehren und zum Anderen, um ihre Kinder durch die Songeinnahmen finanziell unterstützen zu können.

In den USA hat die Metal-Band damit großen Erfolg: In dieser Woche stieg der Song in den Newcomer-Billboard-Charts von Platz neun an die Spitze. Die Metal-Version von „Zombie“ konnte seit dem 15. März rund 44.000 Downloads verbuchen – ein Anstieg von 189 Prozent. Allein in den Vereinigten Staaten wurde er zudem 5,1 Millionen Mal gestreamt.

Auch das Original der Cranberries wurde vergangene Woche mit 5000 Downloads und rund 1,4 Millionen Stream-Aufrufen weiterhin häufig gehört.

Bad-Wolves-Sänger Tommy Vext hatte zur Veröffentlichung des Songs erklärt: „Es ist für uns eine große Ehre zu wissen, dass sie unsere Version des Songs geliebt hat. Wir sind zutiefst traurig über den plötzlichen Verlust von Dolores.“