„Game of Thrones“-Darsteller B.J. Hogg gestorben


von

Der nordirische Schauspieler B.J. Hogg, bekannt aus der Serie „Game of Thrones“, ist tot. Er verstarb im Alter von 65 Jahren. Er hinterlässt sein Ehefrau Elishm, sowie seinen Sohn Nathan und seine Tochter Abigail. Die genaue Todesursache ist derzeit noch nicht bekannt.

Der Tod des Schauspielers wurde von seinem Agenten Geoff Stanton gegenüber dem britischen BBC bestätigt: „Er war so ein großer Mann, eine große Persönlichkeit und ein großartiger Schauspieler. Seine Familie muss am Boden zerstört sein, mein Herz geht an sie. Er war einfach einer der nettesten Menschen, die ich kenne oder kannte – es ist ein solcher Verlust“, so Stanton. Hogg war den meisten durch seine Rolle aus der Fantasy-Hitserie „Game of Thrones“ bekannt. Darin spielte er einen Gefolgsmann des Hauses Lannister namens Addam Marbrand. Große Erfolge feierte Hogg allerdings auch mit der nordirischen BBC-Comedyserie „Give My Head Peace“, für welcher er fast zwei Jahrzehnte in der Rolle des Big Mervyn vor der Kamera stand und sein komödiantisches Talent unter Beweis stellen konnte.

Erst Anfang des Jahres war Hogg mit dem Seriencast von „Give My Head Peace“ anlässlich einer Bühnen-Adaption der Show wieder aufgetreten. Sein Co-Star Tim McGarry erinnerte sich an diese Zeit, während er dem Schauspieler auf Twitter gedachte: „BJ war nicht nur ein Kollege für uns oder ein großartiger Schauspieler (…) er war Teil der ‚Give My Head Peace‘-Familie, und wir waren sehr wohl eine Familie. Ich stand vor ein paar Wochen noch mit ihm auf der Bühne, und es bricht mir das Herz. Er war so ein netter Kerl. BJ war, wie ihr wahrscheinlich wisst, ein großer Kerl, aber er war auch ein großer Softie, und es ist einfach so, so traurig.“


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
„Game of Thrones“: Kit Harington klärt auf, warum Jon Snow nicht auf den Eisernen Thron gehört

In einem Videoanruf mit einem Fan hat „Game of Thrones “-Star Kit Harington verraten, weshalb er seinen Serien-Charakter Jon Snow am Ende der acht Staffeln nicht auf dem Eisernen Thron sehen wollte. Das Serienende hat viele Zuschauer überrascht: Fan-Liebling Jon Snow ist doch nicht der Herrscher auf dem Eisernen Thron geworden. Nachdem Snow Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) getötet hat, wurde er zurück in den Norden verbannt. An seiner Stelle hat Bran Stark (Isaac Hempstead Wright) unerwartet die Position übernommen, was die Fans zwiegespalten hat. Nicht zuletzt, weil der Thron in Flammen aufging und schmolz. Nun hat Kit Harrington ausgeplaudert, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite