Gelsenkirchen gibt Freigabe: „Rock im Revier“ darf offiziell stattfinden

E-Mail

Gelsenkirchen gibt Freigabe: „Rock im Revier“ darf offiziell stattfinden

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Alle erforderlichen Genehmigungen sind erfüllt: Die Stadt Gelsenkirchen hat dem neuen Musikfestival „Rock im Revier“ grünes Licht gegeben. Es gibt keine Beanstandungen für das Konzert-Konzept der Veranstalter (DEAG).

Fred Handwerker, Geschäftsführer von handwerker promotion e. gmbh: „Wir sind sehr happy. Alle wollen das Festival. Auch wenn kurzfristige Genehmigungen in der Branche zum normalen Prozess gehören, war die Zeit doch ungewöhnlich knapp. Darum gilt unser großer Dank der Stadt und Schalke – das war echt Champions-League-würdig.”

Freigabe löst Erleichterung aus

Auch Ossy Hoppe, Managing Director der Wizard Promotions Konzertagentur GmbH, äußerte sich euphorisch: „Alle haben hier Großes geleistet. Nun können wir uns auf ein geiles Rock-Wochenende freuen!“

Insgesamt drei Bühnen werden auf dem Feld, das fürgewöhnlich von Schalke 04 bespielt wird, und in der Umgebung des Stadions aufgestellt werden. Die „Big Stage“ steht natürlich in der Veltins-Arena. Die „Boom Stage“ befindet sich auf dem Parkplatz P7, die Indoor-Bühne „Bang Stage“ wird in der Emscher-Lippe Halle aufgestellt. Beide Bühnen befinden sich auf dem Gelände der Veltins-Arena.

„Rock im Revier“ findet vom 29. bis 31. Mai statt. Auftreten werden u.a. Metallica, Muse und Kiss.

E-Mail