George Clooney: Autounfall auf Sardinien – Krankenhaus!

George Clooney: Autounfall auf Sardinien – Krankenhaus!

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Auf Sizilien eine Serie zu drehen ist sicherlich nicht das schlechteste Sommerszeneraio. Genau das tut grade Hollywoodstar George Clooney.

Der 57-Jährige ist nicht nur Hauptdarsteller der Romanverfilmung „Catch-22“, sondern führt bei der Miniserie auch Regie und produziert diese auch noch. Dafür hat sich Clooney einen bemerkenswerten Cast herausgepickt: In der vom amerikanischen Schriftsteller Jospeh Heller geschriebenen und bereits fürs Kino adaptierten Kriegssatire spielen unter anderem Hugh Laurie („Dr. House“), Kyle Chandler („Manchester By The Sea“) sowie Christopher Abbot („A Most Violent Year“) mit.

Doch am Dienstagmorgen (09. Juli) prallte der Schauspieler mit seinem Motorroller gegen einen Mercedes. Das berichten italienische und internationale Medien. Der Autofahrer soll laut dem örtlichen Polizeichef bei einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben und dadurch Clooneys Motorrad angefahren haben. Der 57-Jährige wurde nach Medienangaben umgehend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Keine gesundheitlichen Folgen für George Clooney

Inzwischen wurde der Schauspieler jedoch wieder entlassen. Auch dem Fahrer soll es gut gehen. Die lokale Polizei ermittelt bereits, wer für den kleinen Unfall verantwortlich ist. In wenigen Tagen sollen die Dreharbeiten zu „Catch-22“ fortgesetzt werden.

Nach dem ESC-Erfolg: Wird Michael Schulte jetzt zum internationalen Star?

Vierter beim Eurovision Song Contest, bekannt geworden durch Coverversionen auf YouTube, Bronzerang bei „The Voice Of Germany“: Michael Schulte bringt einiges mit, um nun richtig durchzustarten. Zwar gönnte sich der Musiker erst einmal ein paar Tage Ruhe in seiner aktuellen Heimatstadt Buxtehude. Doch wenn nicht allzu viel falsch läuft in den nächsten Wochen, dann könnte Schulte die große Post-ESC-Karriere winken. Sein Label Very Us glaubt schon einmal fest daran, ihn auch international groß rauszubringen. Damit würde der 28-Jährige, der mit seinem authentischen, zurückhaltendem Auftreten bei gleichzeitig offensichtlichen Songwriter-Qualitäten natürlich an Megastar Ed Sheeran erinnert, einen anderen Weg einschlagen als andere…
Weiterlesen
Zur Startseite