George Michael soll heroinsüchtig gewesen sein

E-Mail

George Michael soll heroinsüchtig gewesen sein

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Wie am Montag bekannt wurde, war es Fadi Fawaz, der Lebensgefährte George Michaels, der die Leiche des Sängers am Morgen des 25. Dezember im Bett gefunden hatte.

George Michael wegen Heroinsucht in der Notaufnahme

Der Hair Stylist fand den leblosen 53-Jährigen im Bett des gemeinsamen Zuhauses in Oxfordshire. Dem “Daily Telegraph” sagte Fawaz:

Wir wollten zum Weihnachtsfrühstück raus, ich kam um ihn aufzuwecken. Er war tot, lag wie friedlich im Bett.

Die Dinge seien schwierig gewesen zuletzt, “aber George freute sich auf Weihnachten.”. Fawaz wünsche sich, dass die Leute sich an den Sänger als schönen Menschen erinnern. Das sei jetzt dahin.

Eine Quelle des “Daily Telegraph” berichtete zudem, dass George Michael sich schon einmal im Krankenhaus wegen Heroinabhängigkeit habe behandeln lassen müssen.

“Er musste mehrmals in die Notaufnahme”, sagte die Quelle. “Er nahm Heroin. Ich denke, es ist Wahnsinn, dass er überhaupt so lange noch am Leben geblieben ist.”

Ranking: Alle Alben von George Michael und Wham! Von Flop bis Top

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel