Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Grammys 2016: Lady Gaga ließ sich für Bowie-Tribute ein Tattoo von Ziggy Stardust stechen

Kommentieren
1
E-Mail

Grammys 2016: Lady Gaga ließ sich für Bowie-Tribute ein Tattoo von Ziggy Stardust stechen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Nur wenige Stunden vor ihrem Auftritt bei den Grammy Awards in Los Angeles am Montag (15. Februar) – wo Lady Gaga an David Bowie erinnern wird -, zeigt die Sängerin über Twitter der ganzen Welt, dass sie ihr Idol nicht nur im Herzen, sondern auch ganz sichtbar auf ihrer Haut mit sich herumträgt.

In Los Angeles ließ sich die 29-Jährige von dem Tattoo-Künstler Mark Mahoney mit einem Ziggy-Stardust-Tattoo ausstatten, wie „TMZ“ berichtet. Natürlich waren auch einige Kameras dabei, so dass die Musikerin den feierlichen (und nicht ganz schmerzfreien) Akt direkt ins Netz stellen konnte.

Nach der Anfrage der Grammy-Produzenten, ob sie nicht ein Tribute-Medley in Gedenken an David Bowie aufführen könnte, sagte Gaga dem „Hollywood Reporter“: „Als ich mich in die Musik von David Bowie verliebte, lebte ich noch in der Lower Eastside und fühlte sofort, dass sein Glamour etwas war, das er dazu nutzte, den Menschen eine Botschaft zukommen zu lassen. So schenkte er uns allen Seelenheil. Er ist ein wirklicher Künstler.“

 

Kommentieren
1
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben
  • Fred Charles

    Na und – das ist doch Alles nur peinlich und eigentlich keine Meldung wert.
    Wann läßt Lady Gaga den nächsten Furz?