Große Sorge um Sängerin Demi Lovato: Heroin-Überdosis?


von

Mehreren US-Medienberichten zufolge soll Demi Lovato in ein Krankenhaus eingeliefert worden sein.

Nachdem ihr Management erste Meldungen noch nicht kommentieren wollte, gab es am Dienstagabend (24. Juli) nun eine Erklärung. Darin lautet es: „Demi ist bei Bewusstsein und umgeben von ihrer Familie, die sich bei allen für die Liebe, die Gebete und Unterstützung bedankt.“ Einige amerikanische Medien schrieben von einer Überdosis Heroin. Dieser Vermutung stellt sich Lovatos Managament entgegen. Die Familie bitte darum, in Ruhe gelassen zu werden und Spekulationen zu vermeiden. Lovatos „Gesundheit und ihre Genesung sind jetzt das Wichtigste.“

Probleme mit Drogen

Das Klatschportal „TMZ“ berichtete, dass Rettungskräfte am Dienstag zum Haus der Sängerin in Los Angeles gerufen worden waren. Weitere Details wurden allerdings nicht genannt. Auch die Polizei wollte die Identität der ins Krankenhaus eingelieferten Person, die 25 Jahre alt sein soll, nicht bestätigen.

Die einstige Disney-Darstellerin („Camp Rock“) erzählte in mehreren Interviews in der Vergangenheit von psychischen Problemen und Essstörungen. Nach einem Alkoholentzug veröffentlichte Lovato dieses Jahr den Song „Sober“, in dem sie sich autobiographisch mit ihrem Kampf mit dem Alkohol auseinandersetzt und sich bei ihren Eltern für schwere Stunden der Sorge entschuldigte.