Guns N’Roses starten digitale Konzertserie


von

In Zeiten von Corona geht man nicht mehr auf Konzerte, man streamt sie. Einige Bands haben in den vergangenen Monaten damit begonnen, in regelmäßigen Abständen Konzert-Mitschnitte zu teilen, darunter beispielsweise die Rolling Stones mit ihrer #ExtraLicks-Serie oder auch Metallica mit ihren #MetallicaMondays. Nun haben sich auch Guns N’Roses dazu entschlossen den Schritt in Richtung YouTube zu wagen und haben in diesem Sinne auf ihrem Kanal ihr erstes von (hoffentlich) vielen Konzertvideos veröffentlicht.

Die Streaming-Reihe, die Highlights aus der „Not In This Lifetime“-Tour zeigen wird, feierte mit einem Ausschnitt eines Auftritts der Band am 29. Oktober 2019 in der Vivint Smart Home Arena in Salt Lake City nun ihre Premiere. Mit dabei sind Performances von Songs wie dem Fan-Favoriten „It’s So Easy“ oder „Double Talkin‘ Jive“ zu sehen.

Die Tournee, die im Jahr 2016 begann und ursprünglich nur 20 Tage andauern hätte sollen, sollte sich aufgrund der hohen Nachfrage über insgesamt drei Jahre erstrecken. Der Grund dafür: Es war die erste Tournee, bei der Slash sowie Bassist Duff McKagan seit über 20 Jahren wieder gemeinsam mit der Band live auftraten. Die Begeisterung für dieses Zusammentreffen würde auch finanziell zu spüren sein: Die Einnahmen der Tournee sollten sich auf mehr als 584 Millionen Dollar belaufen, was sie zu einer der umsatzstärksten Tourneen der Geschichte machte.