Harry Potter: Jahrelang wurde „Voldemort“ falsch ausgesprochen – Fans geschockt

E-Mail

Harry Potter: Jahrelang wurde „Voldemort“ falsch ausgesprochen – Fans geschockt

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Sieben Bücher und acht Filme gibt es über den Zauber-Schüler Harry Potter, der auf der ganzen Welt populär ist – jedoch hat sich über die Zeit ein Fehler bei der Aussprache von „Voldemort“ eingeschlichen. Ein Fan twitterte nun, wie man den Namen des personifizierten Bösen in der Harry-Potter-Reihe richtig ausspricht.

Der Anhänger (mit offensichtlich großer Potter-Expertise) twitterte am 9. September darüber, dass das „t“ am Ende von „Voldemort“ stumm sei:

Prompt bekam er eine Antwort von Joanne K. Rowling selbst, in der sie sagt: „… aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die Einzige bin, die es so ausspricht.“

Die Fans reagierten überrascht und schockiert

Mit ihrer Vermutung hatte Rowling absolut recht: Der Großteil der Fans reagierte schockiert darauf, wie man „Voldemort“ richtig ausspricht. Kein Wunder, denn selbst in den Verfilmungen der Bücher wird sein Name anders ausgesprochen.

Franzosen dürften sich von dieser Neuigkeit jedoch wenig beeindruckt zeigen. Mit stummem „t“ bezieht sich der Name „Voldemort“ auf das französische Verb „mort“, das „tot“ bedeutet – der Name bedeutet übersetzt „Todesflug“ („Vol de mort“).

Der dunkle Lord ist auch auf Twitter vertreten und antwortete auf den Post der Romanautorin mit folgenden Worten: „Muggles hören eben nie zu.“

E-Mail