Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Hat Jan Böhmermann Nazi-Logo-Anleihen bei AfD-Jugend entlarvt?


von

Die AfD sorgte aufgrund einer Rede ihres Bundestagsfraktionsführers Alexander Gauland am Wochenende erneut für starke Proteste. Der 77-Jährige bezeichnete die Zeit, in der die Nationalsozialisten von 1933 bis 1945 an der Macht waren, als „Vogelschiss“ im Vergleich zu „über 1000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte“. Unter anderem rügte Bundespräsident Steinmeier (ohne den Namen Gauland in den Mund zu nehmen) danach in einer Rede, dass NS-Leugner in Deutschland Hass säen. Ein Umstand, dem die Zivilgesellschaft etwas entgegenhalten müsse.

Gauland trug seine viel diskutierte Rede am Samstag beim Bundeskongress des AfD-Nachwuchses Junge Alternative im thüringischen Seebach vor. Sie brachte ihm bei den Anwesenden viel Applaus ein. Für Jan Böhmermann ist das kein Wunder – weil die jungen Mitglieder der Partei seiner Meinung nach aus ihrer Haltung zur deutschen Geschichte auch symbolisch keinen Hehl machten.

Spielt die Junge Alternative mit Nazi-Symbolik?

Der ZDF-Satiriker stellte eine Collage online, in der er das Logo der JA (Jungen Alternative) mit dem der SA (Sturmabteilung der NSDAP) verglich und dabei mit Schrecken feststellte, dass die Ähnlichkeiten kaum Zufall sein könnten. Auf Twitter schrieb der „Neo Magazin Royale“-Moderator: „Das ist weder Satire, noch Zufall, noch Dummheit, noch Provokation: Das muss man nicht erklären, das ist genau so gemeint!“

https://twitter.com/janboehm/status/1003171696034148352

Zynisch fügte er noch an: „Sicherlich ist der Praktikant beim Logodesign 6 Stunden lang auf der Maus ausgerutscht. Weil hat alles nix mit nix zu tun. Ein einziger Vogelschiss dieser ganze erbärmliche Haufen.“

Kritik auf Twitter

Der Beitrag wurde 4.600 Mal geteilt. Neben zahlreichen zustimmenden Kommentaren, die sich dem Comedian und fleißigen Twitter-Nutzer anschließen, gibt es aber auch kritische Stimmen, die behaupten, dass Böhmermann sich doch etwas verhebe bei dem Vergleich. Abgesehen von einigen Anhängern der AfD, die sich erwartungsgemäß meldeten (Böhmermann versuchte schon in der Vergangenheit mehrfach, den problematischen Umgang der Partei mit dem Nationalsozialismus zu demaskieren), wies ein Nutzer auf eine leichte Ähnlichkeit des SA-Logos mit dem der Avengers von Marvel hin. Und linksalternative Gruppen verglichen schon vor Jahren das Logo der Agentur für Arbeit mit dem Logo der SA. Auch wenn die Kontextualisierung schwer fällt.

Weiterlesen

🌇Bilder von "Die 70 besten Serienhelden" jetzt hier ansehen


Jan Böhmermann veröffentlicht gestrichenes Interview auf Twitter

Nach einem langen Interview-Termin im August inklusive Fotoshooting, bei dem sich Jan Böhmermann nach eigenen Angaben „auf Topfpflanzen“ stellen musste und „Grimassen“ schnitt, entschied der für das Feuilleton verantwortliche Herausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Jürgen Kaube, ein Interview, das für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ vorgesehen war, nicht abzudrucken. Es hätte am vergangenen Sonntag (06. September 2020) im Feuilleton des Blatts erscheinen sollen. Seiner schriftlichen Bitte um Stellungnahme sei Kaube nicht nachgekommen, so Böhmermann auf Twitter. Die Frage nach dem Grund für die kurzfristige Entscheidung gegen das Interview stellte er noch einmal auf Twitter, so dass sie öffentlich wurde. Warum wurde…
Weiterlesen
Zur Startseite