Hollywood Vampires: Johnny Depp und Alice Cooper touren im Juni 2023 durch Deutschland


von

Mit den Hollywood Vampires tourt im Sommer nächsten Jahres eine der bekanntesten Supergroups durch Deutschland: Im Juni 2023 werden Schauspieler Johnny Depp, Sänger Alice Cooper, Aerosmith-Gitarrist Joe Perry und Kollegen fünf Konzerte in Oberhausen, München, Hamburg, Berlin und Mainz spielen. Wie viele Auftritte, fiel ihre für das vergangene Jahr anberaumte Tournee aufgrund der Covid-19-Pandemie ins Wasser. Der exklusive Vorverkauf beginnt am 24. Juni um 11 Uhr auf dem Ticketportal Reservix. Der allgemeine VVK-Start folgt am 27. Juni ebenfalls um 11 Uhr.

Die Hollywood Vampires in Deutschland:

20.06.23 Oberhausen – Rudolf-Weber-Arena
24.06.23 München – Olympiahalle
27.06.23 Hamburg – Stadtpark Open Air
28.06.23 Berlin – Zitadelle Spandau (Citadel Music Festival)
30.06.23 Mainz – Zitadelle Mainz (Summer In The City)

Der Bandethos ist einer Edelkneipe der 70er entsprungen

Der Name der Gruppe beruht auf einem von Alice Cooper gegründeten Club in Los Angeles, in welchem sich in den 70er-Jahren prominente Musikerkollegen dem Suff ergaben. Zum Kern der Trinkbrüder gehörten neben Alice Cooper auch Keith Moon, Ringo Starr, Micky Dolenz und Harry Nilsson – hin und wieder war auch John Lennon mit von der Partie. „Deshalb stellten wir 2015 eine Kneipenband zusammen“, so Cooper.

Angefangen als „teuerste Coverband der Welt“

Ihr erstes selbstbetiteltes Album enthält größtenteils Coverversionen von Rocksongs aus den 60er und 70er Jahren und brachte der Gruppe den süffisanten Beinamen „teuerste Coverband der Welt“ ein. Am 21. Juni 2019 haben die Hollywood Vampires den Nachfolger „Rise“ veröffentlicht. Im Unterschied zum Debüt bündelt es überwiegend eigene Stücke. „Wir wollten weder, dass es wie ein Alice-Cooper-Album, noch, dass es wie eines von Aerosmith klingt. Die Platte zeigt jeden von seiner besten Seite, ohne dass jemand uns über die Schulter guckt“, sagte Gitarrist Joe Perry über ihren jüngsten Langspieler.