Spezial-Abo

Horror-Video: Johnny Depp nimmt seine Donald-Trump-Maske ab


Für die Comedy-Videowebsite „Funny Or Die“ schlüpfte Johnny Depp zuletzt in die Rolle von Milliardär Donald Trump und drehte die Fake-Doku „The Art Of The Deal: The Movie“.

Der etwa 50-minütige Film mit prominenter Besetzung (u.a. Christopher Lloyd, Patton Oswald, Alfred Molina, Ron Howard) basiert auf der 1987 veröffentlichten Trump-Autobiografie „The Art Of The Deal“ und macht sich ordentlich den Präsidentschaftskandidaten lustig.

Nun ist ein Video aufgetaucht, in dem sich Depp backstage von seiner aufwändigen Trump-Maskerade befreit. Die Szenen erwecken den Eindruck, als handle es sich um einen Horror-Film, „Uproxx“ vergleicht die Bilder sogar mit dem Grusel-Klassiker „Poltergeist“ aus dem Jahr 1982.

Ein wenig kann man sogar die Angst in den Augen des Schauspielers sehen, dass er tatsächlich für einen Moment zu dem streitbaren Milliardär geworden sein könnte, der derzeit immer noch gut im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur für die Republikaner ist.


Tom Pettys Familie wütend auf Donald Trump – „Das hätte er nie gewollt“

Zu Donald Trumps Wahlkampf-Auftritt in Tulsa, Oklahoma am Samstag (20. Juni) kamen nur sehr wenige Menschen. Als wäre das nicht schon ärgerlich genug für den derzeitigen US-Präsidenten, gab es nun auch noch Ärger wegen eines Songs, den er benutzte. Zum Einzug des Events wurde der Hit „I Won’t Back Down“ des verstorbenen Rockstars Tom Petty gespielt – und das gefiel dessen Familie gar nicht. Tom Petty sei das Gegenteil von Trump „Tom Petty hätte nie gewollt, dass einer seiner Songs für eine Hasskampagne genutzt wird“, stellte die Familie auf dem offiziellen Twitter-Account des Sängers klar. Es hätte gar keine Erlaubnis…
Weiterlesen
Zur Startseite