IAMJJ: Neue Single „Homer“ erzählt von einer traurigen Generation – Video


von

„Ich will entschiedene Musik machen“, sagt Musiker IAMJJ. „Die Leute sollen sie entweder haben wollen oder sie verbrennen wollen.“ So direkt und fundamental wie seine Meinung ist auch die Musik des 23-Jährigen. Sie handelt von düsteren und zuweilen auch drastischen Momenten des Lebens – wie zum Beispiel das apokalyptische Stück „Bloody Future“ beweist.

Deutsche Fans könnten die Live-Qualitäten des Dänen schonen kennen, trat er doch 2016 auf dem Reeperbahn Festival auf und bewies als Support von Kaleo in Köln und Hamburg im Sommer 2017, dass er ein echtes Talent ist.

Bevor am 23. März 2018 sein Debütalbum „Bloody Future“ erscheint, hat IAMJJ das Video zu seiner neuen Single „Homer“ veröffentlicht. „Das ist mein Kommentar zu einer Welt, der ich liebend gern angehöre, von der ich mir aber auch oft wünsche, sie sei anders”, so IAMJJ über den Track.

IAMJJ
IAMJJ

„Der Song basiert auf der Vorstellung, dass es nicht unbedingt drauf ankommt, wer du wirklich bist, sondern was du die Leute glauben machen kannst, was du seist. So gesehen könnte man Depressionen als Konsequenz einer zerbrechenden Fassade betrachten – wenn jemand nicht mehr länger in der Lage ist, den Schein zu wahren. Ich glaube, meine Generation kann sich sehr einsam fühlen, insbesondere wenn man sich mit Menschen umgibt, deren einziges Ziel es ist, sich der Tatsache zu versichern, dass sie nicht die einzigen sind, die in dieses tiefe, leere Loch fallen.“

IAMJJ – Sehen Sie hier das Video zu „Homer“

Robin Skjoldborg Warner Music

Made in Mittelerde: Songs, die sich an "Der Herr der Ringe" inspirierten

Led Zeppelin Led Zeppelin sind fast die bekanntesten "Herr der Ringe"-Verfechter im Rock'n'Roll. Der Erzähler ihres Klassikers "Ramble On" von 1969 findet sich selbst in einer bizarren Version von Mittelerde wieder – einem Land, in dem Mordor als ein großartiger Ort erscheint, um hübsche Frauen kennen zu lernen und Gollum und Sauron hauptsächlich darum streiten, wer die Freundin des Erzählers bekommt. Den Streit um den Ring vergessen sie darüber hinaus. Mal abgesehen von dieser Schrulligkeit ist bekannt, dass Jimmy Page ein riesiger Tolkien-Fan ist, auch die ersten Zeilen aus "Ramble On" sind ein paraphrasiertes Gedicht, welches Tolkien in der elbischen…
Weiterlesen
Zur Startseite