„Ich habe es nie bereut“: Jason Newsted über seinen Ausstieg bei Metallica


von

„Ganz ehrlich, ich habe es nie bereut, Metallica verlassen zu haben. Es war das Richtige für jeden von uns, das Richtige für die Band. Ich wollte niemals zurück, nicht einmal. Es war meine Entscheidung, ich habe lange nachgedacht bevor ich sie traf, aber danach war es passiert und ich habe niemals zurückgeschaut“, so Jason Newsted in einem Interview.

15 Jahre lang war Newsted Mitglied bei Metallica, bevor er vor neun Jahren ausstieg. Am Samstag wird er das erste Mal seit 2001 gemeinsam mit James Hetfield, Lars Ulrich und Kirk Hammett auf der Bühne stehen – und natürlich mit dem derzeitigen Bassist Robert Trujillo. Ein Ereignis, auf das Newsted sich freut und er verspricht, es würde „mindestens einen Song über Satan geben“.

Das er bei „Guitar Hero: Metallica“ nicht erscheint, sieht der Bassist- jetzt bei Voivod- gelassen. „Das Spiel ist positiv, es gibt einer neuen Generation Zugang zu Metallica. Aber ich selbst habe Guitar Hero noch nie auch nur angefasst- ich spiele keine Videospiele sondern richtige Instrumente“, so Newsted. Seine Meinung zum aktuellen Album „Death Magnetic“ kann er sich dann auch nicht verkneifen: „Es ist besser als ‚St.Anger‘„.