Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Jesse Hughes entschuldigt sich: „Seit dem 13. November bin ich nicht ich selbst”

Kommentieren
0
E-Mail

Jesse Hughes entschuldigt sich: „Seit dem 13. November bin ich nicht ich selbst”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Jesse Hughes rudert mit einem Statement zurück: Über die Facebook-Seite der Eagles of Death Metal entschuldigt er sich für seine indirekten Anschuldigungen, dass das Security-Team des Bataclan bei dem islamistischen Terroranschlag vom 13. November involviert gewesen sein könnte.

Kurz nach seiner Aussage, meldeten sich die Betreiber des Bataclan zu Wort – sie wiesen die „verleumderischen” Vorwürfe zurück. Jesse Hughes gibt nun zu, dass er sich mit seinen Äußerungen zu weit aus dem Fenster gelehnt hat. „Ich bitte die Menschen in Frankreich, das Personal, die Sicherheitsleute des Bataclan, meine Fans, Freunde und jeden, den ich mit meinem absurden Anschuldigungen im Fox Business Interview angegriffen oder verletzt habe, demütig um Vergebung.“

„Meine Annahmen, dass irgendjemand, der in Verbindung mit dem Bataclan steht, eine Rolle bei dem Anschlag vom 13. November gespielt haben könnte, sind unbegründet und unhaltbar – ich übernehme dafür die volle Verantwortung. Ich spiegele damit nicht die Meinung der Band oder jene wider, die mit den Eagles of Death Metal zusammenarbeiten. Die Scham ist zu 100 % meine eigene”, so Hughes weiter.

Der Frontmann der Band erklärt auch, wie es ihm seit den Vorfällen in Paris, bei denen 89 Menschen ihr Leben verloren, geht: „Ich muss mit ständigen Albträumen zurechtkommen und versuche durch Therapie einen Sinn hinter dieser Tragödie und dem Wahnsinn zu finden. Seit dem 13. November bin ich nicht ich selbst. Ich verstehe, dass es keine Entschuldigung für meine Worte gibt, aber ich möchte zumindest sagen: Es tut mir ehrlich leid, jemanden verletzt, respektlos behandelt oder beschuldigt zu haben.“

A STATEMENT FROM JESSE HUGHES:

Posted by Eagles Of Death Metal on Freitag, 11. März 2016

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben