Zurück zu about the IMA







SOUND: Juliana Hatfield singt The Police

Im vergangenen Jahr hat Musikerin Juliana Hatfield ein Album veröffentlicht, auf dem sie Lieder der Songwriterin Olivia Newton-John interpretiert hat. Nun wird am Freitag, den 15. November, ein weiteres Coveralbum von Hatfield erscheinen, diesmal mit Songs von The Police. Als großer Fan wollte sie vor allem zeigen, dass der Inhalt der Lieder immer noch relevant und aktuell ist. Von zwölf Stücken sind nur vier große Hits der britischen Band.

Juliana Hatfield hat die Songs nicht einfach nur nachgespielt, sondern sie zu ihren eigenen gemacht. Es soll nicht die letzte Platte von Hatfield sein, auf der sie Songs von anderen Künstlerinnen und Künstlern interpretiert. The-Police-Frontmann Sting wird beim International Music Award am 22. November in der Kategorie „Hero“ ausgezeichnet und wird diesen Preis im Rahmen einer Live-Performance entgegen nehmen.

Der International Music Award wird erstmals am 22. November in Berlin vergeben.

>>> Hier Tickets für den IMA sichern!


SOUND: Max Herre spricht über sein Liebeslied für Joy

Zuletzt war es etwas ruhig geworden um den Rapper, Songschreiber und Produzenten Max Herre. Vielleicht ist er aber auch nur erwachsen geworden. Noch erwachsener als auf seinem letzten Album, „Hallo Welt!“ von 2012. „Ich habe versucht, Floskeln und Anglizismen zu vermeiden“, sagt er. „Ich wollte weg von Punchlines und Statements“. Er sagt auch: „Ich wollte Songs schreiben. HipHop ist ja eher so ein Track-Business.“ Max Herre lag in den vergangenen Jahren nicht auf der faulen Haut. Er hat eine „Unplugged“-Platte herausgebracht und ist damit auf Tournee gegangen. Er hat für andere produziert und gemeinsam mit Joy Denalane, seiner Ehefrau, ein…
Weiterlesen
Zur Startseite
Florence And The Machine

Florence And The Machine