Karten für Bruce Springsteen: Ticketmaster bricht zusammen


von

Bruce Springsteen kommt nächstes Jahr wieder nach Deutschland. Den Anfang macht das Konzert in der Merkur-Arena am 21. Juni in Düsseldorf, danach spielt der 72-jährige am 15. Juli im Volksparkstadion in Hamburg. Den letzten Halt in Deutschland macht Springsteen am 23. Juli im Olympiastadion in München.

Der Vorverkauf der Karten beginnt am 3. Juni, Pre-Sale Tickets gab es aber schon am 1. Juni. Die Idee: Privatkunden der Telekom sollen über Magenta Musik Prio Tickets kaufen und auch Pay-Pal-Kunden sollen diese Möglichkeit haben. Es kam aber anders, zumindest für einige Fans.

Ticketmaster entschuldigte sich auf Twitter

Wie üblich lief der Verkauf über Ticketmaster. Wegen des Ansturms kam es aber zu einer Panne – und die Empörung war groß. Über 30.000 Nutzer seien teilweise in der Warteschleife gewesen. Ticketmaster entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten. „Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung und erwarten, dass es in Kürze problemlos weitergeht“, heißt es auf dem deutschen Twitter-Kanal.

Trotz der Entschuldigung hagelte es Kritik.  „Wie kann der größte Tickethändler der Welt von einer erwartbaren riesigen Nachfrage überrollt werden?“, kritisierte ein Twitter-Nutzer. Auch andere ließen nicht locker. Tickets, die bereits im Warenkorb lagen, sollen wieder gelöscht worden sein.

Deutschland-Tour 2023

Hier noch einmal die Daten für alle Bruce Springsteen-Konzerte in Deutschland.

    • 21. Juni 2023- Düsseldorf Merkur Spiel-Arena
    • 15. Juli 2023- Hamburg Volksparkstadion
    • 23. Juli 2023- München Olympiastadion