Highlight: 13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Kiefer Sutherland als einsamer Cowboy in Musikvideo zu „Not Enough Whiskey“

Musikmachende Schauspieler sind keine Seltenheit, doch Kiefer Sutherland will sich von den anderen abgrenzen. Im Interview mit dem amerikanischen ROLLING STONE erzählt er:

„Wenn ich höre, dass ein Schauspieler jetzt auch Musik macht, muss ich mit den Augen rollen. Es wurde schon so oft gemacht und oftmals nicht gut. Viele Schauspieler machen Musik, wollen aber nicht auf Tour gehen oder Musikvideos drehen. Sie meinen es nicht wirklich ernst.“

Kiefer Sutherland hingegen meint es ernst und so geht er im April/Mai 2016 auch auf US-Tour, um für sein Album „Down In A Hole“ Werbung zu machen.

Kiefer Sutherland: „Not Enough Whiskey“

„Not Enough Whiskey“ ist ab dem 08. April 2016 erhältlich, das Album „Down In A Hole“ erscheint später in diesem Jahr.


„Da ist die Tür!“: Jan Böhmermann singt Protestsong – Nazis haben auf Partys nichts zu suchen

Sind Rechtspopulismus sowie fremdenfeindliche und rassistische Äußerungen inzwischen gesellschaftlich wieder so akzeptiert, dass auch AfD-Politiker wie Alexander Gauland und Stephan Brandner künftig zu Events eingeladen werden? Diese Frage stellt sich Jan Böhmermann nun öffentlich mit einem Protestsong – stellvertretend für alle, die sich vor wenigen Tagen doch sehr wunderten, dass eben jene Männer kürzlich bei der Feier zum 70. Geburtstag der FAZ gesichtet wurden. Häppchen und Sekt schmeckten ihnen offenbar gut – ihr Erscheinen bei der Party dagegen nicht jedem. https://twitter.com/janboehm/status/1190305405236383744 Denn: Wer Mitglieder der AfD einlädt, diene Böhmermann zufolge auch als „Steigbügelhalter“ und habe es mitzuverantworten, dass rechte Gesinnung…
Weiterlesen
Zur Startseite