Liebe „Game of Thrones“-Fans, George R.R. Martin hat Bad News für Euch


von

„Game of Thrones“ ist zu allererst eine der aufregendsten und besten Fantasy-Reihen der modernen Literatur. Sicher, sie hat eine der komplexesten und aufwendigsten Fernsehumsetzungen spendiert bekommen, die sich vorstellen lässt. Doch die Sehnsucht nach einem neuen (abschließenden) Band der Erzählung ist bei vielen Anhängern der ersten Stunde noch wesentlich größer als der Wunsch, die HBO-Serie zu schauen.

Wenn Sie das nicht glauben, dann wird Ihnen die folgende Meldung wahrscheinlich keine Bauchschmerzen bereiten: George R.R. Martin, der Autor von „Das Lied von Eis und Feuer“(dessen erster Band „Game of Thrones“ ist), hat angekündigt, sich zum Erscheinen des nächsten Buches einfach nicht mehr zu äußern.

🛒  Staffel 7 von „Game of Thrones“ hier bestellen

„Es wird fertig sein, wenn es fertig ist“

Der 70-jährige hat zudem in einem Interview mit „Entertainment Tonight“ eine baldige Veröffentlichung ausgeschlossen, da er seine Termine eh nie einhalte. „Ich habe keine Abgabefrist“, so Martin. „Ich habe es aufgegeben, Versprechungen abzugeben, weil ich es oft nicht hinbekomme und alle nur wütend werden. Es wird fertig sein, wenn es fertig ist.“

Immerhin etwas optimistisch fügte er hinzu, dass es zuletzt sehr gut mit dem Schreiben klappte. „Also klopft auf Holz!“

Alles zu „Game of Thrones“ auf unserer Themenseite

„Game of Thrones“ – Staffel 8: Alles was man wissen muss