„Game of Thrones“: Staffel 8 schockiert mit neuem Vorspann


von

„Game of Thrones“ ist nach mehr als 1,5 Jahren zurück auf dem Bildschirm. Die erste Folge – mit dem nüchterten wie klaren Titel „Winterfell“ – beeindruckte die gespannten Fans allerdings zunächst nicht mit Schlachtankündigungen oder überraschenden Todesfällen.

Vielmehr öffnete die Fantasy-Serie mit einem brandneuen Vorspann, der die bislang geliebte Verkleinerung der „Game of Thrones“-Welt auf einige wenige Pointen zusammenführt. Klare Sache: Die ausgesprochen düster gehaltenen Klötzchen-Bilder symbolisieren, dass die letzte Season einer anderen Mechanik folgt (und dass nicht nur aufgrund der Länge der Folgen und der angekündigten epischen Schlacht).

🛒  Staffel 7 von „Game of Thrones“ hier bestellen

Natürlich landet am Ende alles beim Eisernen Thron, der sich aus dem Boden schält.

„Game of Thrones“ startet bedrohlich: Drachen über Winterfell
„Game of Thrones“ startet bedrohlich: Drachen über Winterfell

Die erste Folge von Staffel 8 hatte übrigens die kürzeste Länge von allen neuen Episoden: 54 Minuten.

Auf Spoiler wollen wir hier auf Rücksicht aller Fans, die bislang nicht in den Genuss der ersten neuen Folge von „Game of Thrones“ seit mehr als einem Jahr kommen konnten, verzichten. Nur so viel: Jon Snow wird sich auf einiges gefasst machen müssen und Winterfell wird zum großen Schlachtfeld im Kampf gegen die Weißen Wanderer und den Nachtkönig werden. Die Drachen fliegen schon.

ROLLING STONE berichtet über alle neuen Folgen der achten Staffel. 

„Game of Thrones“ – Staffel 8: Alles was man wissen muss

HBO