Highlight: ROLLING STONE hat gewählt: Das sind die 100 besten Serien aller Zeiten

James Corden zeigt alle Staffeln von „Game of Thrones“ in 4 Minuten

Die achte und finale Staffel von „Game of Thrones“ wird in wenigen Tagen Premiere feiern und mehr als einen Monat lang die Erde zum Stillstand bringen. Während schon jetzt Millionen Fans, die alle Episoden gesehen haben, sehnsüchtig auf die versprochene epische Schlacht und eine sicher überraschende Auflösung warten, fragen sich viele: Warum nur dieser Hype?

Für Außenstehende, die bislang höchstens mal eine Folge nebenbei geschaut haben, ist alles andere als klar, worum es eigentlich geht. Zumal die Handlungsbögen mit späteren Seasons noch verwirrender werden und das Figurenpersonal reichlich schwer zu durchschauen ist.

Gedrucktes Autogramm von Emilia Clarke auf Amazon.de kaufen 

Glücklicherweise hat Comedian James Corden die bisherigen 67 Episoden der HBO-Serie alle angeschaut und für seine Zuschauer in nur vier Minuten zusammengefasst.

Kooperation

„Game of Thrones“: Alle wichtigen Ereignisse in Reimen

Im Clip übernimmt der Moderator der „Late Late Show“ jede Staffel so schnell und effizient durch wie möglich und liefert damit auch für Die-Hard-Anhänger der Fantasy-Reihe die perfekte Einstimmung.

Besonderer Gag: Corden hechtete mit Reimen durch alle wichtigen Handlungsstränge, von Jamie Lannisters größter Schmach bis zur legendären Roten Hochzeit. „No other scene made me cry more. You know his name: Hodor. Hodor. Hodor.“

Und weiter: „For fans of the show/the haze is starting to clear/in just four more days/winter is here.“

Die achte Staffel von „Game of Thrones“ startet am kommenden Sonntag (14. April). ROLLING STONE wird von jeder Folge berichten.

Weiterlesen


Liebe „Game of Thrones“-Fans, George R.R. Martin hat Bad News für Euch

„Game of Thrones“ ist zu allererst eine der aufregendsten und besten Fantasy-Reihen der modernen Literatur. Sicher, sie hat eine der komplexesten und aufwendigsten Fernsehumsetzungen spendiert bekommen, die sich vorstellen lässt. Doch die Sehnsucht nach einem neuen (abschließenden) Band der Erzählung ist bei vielen Anhängern der ersten Stunde noch wesentlich größer als der Wunsch, die HBO-Serie zu schauen. Wenn Sie das nicht glauben, dann wird Ihnen die folgende Meldung wahrscheinlich keine Bauchschmerzen bereiten: George R.R. Martin, der Autor von „Das Lied von Eis und Feuer“(dessen erster Band „Game of Thrones“ ist), hat angekündigt, sich zum Erscheinen des nächsten Buches einfach nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite