Highlight: 13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Live-Premiere für ROLLING STONE: Travis spielen ‚Boxes‘

„Ok, welchen hättet ihr denn gerne?“ Die ROLLING-STONE-Redakteure staunten nicht schlecht, als Fran Healy und Andy Dunlop uns ohne zu zögern anboten, IRGENDEINEN Song ihres Repertoires für unsere Session zu spielen.

Wir entschieden uns, ebenso ohne zu zögern, nachdem wir ja in Milisekunden den gesamten Travis-Backkatalog durchgegangen sind, für „Boxes“ – den besten Song von vielen sehr guten ihres neuen Albums „Where You Stand“.

Healy und Dunlop griffen zum Notebook und zur Gitarre – und stellten „Boxes“ erstmals live vor:


Schon
Tickets?

13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

„Bohemian Rhapsody“ https://youtu.be/fJ9rUzIMcZQ Weil die Band laut Brian May vermeiden wollte, den schwierigen Song als Playback bei Musik-Shows wie „Top Of The Pops“ aufführen zu müssen, drehten sie ein Video zu Promotionzwecken. Das Video zu „Bohemian Rhapsody“ gilt seitdem als Meilenstein im Musikfernsehen. Das Material wurde in nur vier Stunden in den Elstree Filmstudios in London gedreht – dort probte die Band bereits zuvor für ihre Tour. Die Kosten für das 1975 gedrehte Video beliefen sich lediglich auf 4.500 Pfund – ein echtes Schnäppchen, selbst für damalige Verhältnisse. „Living On My Own“ https://www.youtube.com/watch?v=DedaEVIbTkY Das Video zu Freddie Mercurys Solo-Song „Living On…
Weiterlesen
Zur Startseite