Lucinda Williams: Die beliebtesten YouTube-Videos der Songschreiberin #DaheimDabeiKonzerte


von

Einmalig: Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer machen gemeinsame Sache!

Besondere Zeiten fordern besondere Aktionen. Deshalb haben sich die Redaktionen von Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer zusammengetan, um euch in den kommenden Wochen von Montag bis Freitag um 19 Uhr ein kleines Privatkonzert zeigen zu können. Und zwar auf allen drei Websites gleichzeitig! Unsere #DaheimDabeiKonzerte sind eine einmalige Aktion – jede der drei Musikredaktionen hat Künstler ausgewählt, gemeinsam präsentieren wir sie nun. Also bieten unsere #DaheimDabeiKonzerte mal einen Metal-Act, mal eine Songwriterin und ein andermal eine Elektropop-Band. Denn Musik verbindet. Schaut rein, lasst euch überraschen – und bleibt gesund!

Lucinda Williams: Ihre meistgeklickten YouTube-Videos

Die Anerkennung kam spät, aber nachhaltig: 1998 wurde Lucinda Williams mit dem Album „Car Wheels On A Gravel Road“ bekannt, einem Meisterwerk des Americana-Songwriting. Aber Williams, als Tochter des Schriftsteller und Dozenten Miller Williams in Louisiana geboren, veröffentlichte bereits 1979 ihr erstes Album. Nach längerer Pause erschienen die hoch gelobten Platten „Lucinda Williams“ (1988) und „Sweet Old World“ (1992). Tom Petty und die Silos nahmen Versionen ihres Songs „Changed The Locks“ auf.

Nach einem Grammy für „Car Wheels …“ ging Lucinda Williams mit Bob Dylan auf Tournee und brachte „Essence“(2001) und „World Without Tears“ (2003) heraus. Eine Live-Platte mit einem Konzert im Fillmore East und zuletzt das Doppelalbum „The Ghosts Of Highway 20“ (2016) bestätigten ihren Status als die glänzendste Country-Folk-Songschreiberin ihrer Generation. Soeben ist die neue Platte „Good Souls, Better Angels“ erschienen.

Doch welche YouTube-Videos von Lucinda Williams kommen bei ihren Fans besonders gut an? Hier zeigen wir es!

„Dust“

Lucinda Williams stellt auf YouTube nur ausgewählte Clips zur Verfügung – einer davon ist das Video zum Song „Dust“, der auf dem 2016 erschienenen Album „The Ghosts of Highway 20“ zu finden ist. Peter Castagnetti führte bei diesem intimen Einblick in die Studioatmosphäre der Songschreiberin Regie.

„West Memphis“

Ebenfalls sehenswert: Der Schwarzweiß-Clip zum Song „West Memphis“ zeigt Lucinda Williams und Band erneut im Studio. Das Lied ist auf dem 2014 veröffentlichten Doppelalbum „Down Where The Spirit Meets The Bone“ enthalten.

Behind The Scenes zu Studioaufnahmen von „West“

2007 brachte Lucinda Williams das Album „West“ heraus. Auch hier ließ sie sich bei der Arbeit mit der Kamera begleiten. So entstanden exklusive „Behind The Scenes“-Aufnahmen, die – hier unterlegt mit dem Opener-Track „Are You Alright?“ – das musikalische Schaffen der vielseitigen Künstlerin im Studio zeigen.

Lucinda Williams bei #DaheimDabeiKonzerte

Aus gegebenem Anlass noch einmal der Hinweis: Heute Abend um 19 Uhr gibt es im Rahmen der #DaheimDabeiKonzerte die Session von Lucinda Williams zu sehen. Hier gibt es die Künstlerin auch in einer Spotify-Playlist zu hören:

Lucinda Williams bei #DaheimDabeiKonzerte am Dienstag, 05. Mai um 19 Uhr auf rollingstone.de, metal-hammer.de und musikexpress.de


Alle Konzerte auf magenta-musik-360.de und #dabei/MagentaTV sehen