Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Madness: Einmaliges Live-Stream-Event und neue Doku-Serie


von

Madness trotzen dem Pandemie-Alltagstrott und haben eine neue Show für den 14. Mai angekündigt: „Madness & Charlie Higson in ‚The Get Up!’“

Das Programm verspricht einen Abend voller Musik, Drama und Comedy. Darin sollen Mike Barson als Königliche Hoheit Queen Elizabeth II und einige „very, very special Guests“ auftreten.

Nur eine einzige Show – Tickets ab 23. April erhältlich

Es wird an diesem Abend auch ein komplettes Live-Set der Band geben, bei dem die Musiker neben Madness-Klassikern auch einige neue Songs präsentieren werden.

Produziert von Driift, dem Unternehmen hinter Online-Events von Nick Cave, Niall Horan oder Kylie Minogue, kehren Madness zurück auf eine Bühne. Das Skript der Show „The Get Up!“ wurde von Charlie Higson geschrieben, einem englischen Autor, Sänger und Schauspieler.

Das Event wird ein einziges Mal am 14. Mai in Großbritannien, Europa und Amerika als Stream ausgestrahlt (15. Mai in Australien, Neuseeland und Asien). Es wird nicht auf Abruf verfügbar sein, nachdem es stattgefunden hat. Die Tickets für den Live-Stream sind ab 23. April erhältlich.

Spenden für die Live-Event-Branche

Die Fans werden zudem gebeten, eine Spende für #WeMakeEvents zu machen. #WeMakeEvents ist eine internationale Bewegung, die darauf aufmerksam macht, dass die Live-Event-Branche dringend Unterstützung von der Regierung braucht, um die COVID-19-Krise zu überstehen.

„Our House“: Hier in neuer Version anhören

Das Video eines der Superhits von Madness, „Our House“, wurde jüngst von der ursprünglichen 16-mm-Filmkopie aus dem Jahr 1982 sorgfältig in eine 4K-Version restauriert. Auch der Ton wurde mit der Technik auf den neuesten Stand gebracht.

Madness: Neue Band-Doku

Über Madness wird es am 1. Mai auch eine dreiteilige Doku-Serie über ihre frühen Jahre auf „BT TV“ geben. Die Doku trägt den Namen „Before We Was We“.


Diese Filme laufen im Juli 2021 im Kino an

Endlich wieder ins Kino gehen – für Filmfans starten im Juli zahlreiche sehenswerte Filme, die wir hier übersichtlich zusammengestellt haben. Nomadland Regisseurin Chloé Zhao („The Rider“) erzählt in „Nomadland“ die Geschichte von Fern (gespielt von Frances McDormand), die wie viele in den USA nach der großen Rezession 2008 vor dem Nichts stand. Sie packt ihre wenigen Sachen und bricht in ihrem Van auf, um sich auf ein Leben als moderne Nomadin einzulassen. Die Geschichte erzählt vom Verlust des amerikanischen Traums, aber auch vom Erfindungsreichtum, der Neugier und Lebenslust einer ganzen Generation.   Kinostart: 01.07.2021   Den Trailer zu „Nomadland“ hier…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €