Madonna: Endlich startet sie ihre Reissue-Reihe


von

Große Jubiläen werfen ihre Schatten voraus. Pünktlich zum 40. Jahrestag ihres Karriere-Starts wird die Musik von Madonna endgültig in historische Dimensionen überführt. Die „Queen of Pop“ höchstselbst tritt an, um sich noch einmal mit ihrem umfassenden Werk zu beschäftigen. Das sind immerhin 17 Studioalben zuzüglich der Singles, Soundtracks, Live-Alben und Compilations. Versehen mit Kommentaren und Linernotes sollen daraus hochwertige Editionen entstehen, die auch auf Vinyl erhältlich sein werden.

Wir erinnern uns: Anfang der 1980er jobbte Madonna Louise Ciccone noch in der New Yorker Boutiquen-Filiale des italienischen Modelabel Fiorucci, abends tanzte sie in Clubs wie dem Area. Nach einigen Fehlversuchen erschien im Oktober 1982 dann ihre erste Single „Everybody“. Kein Raketenstart, die Kritik mokierte sich über ihre zu dünne Stimme. Doch Madonna gab nicht auf – der Rest ist Pop-Geschichte.

Basis für die kommenden Neuauflagen ist ein umfassender Deal mit dem Plattenlabel Warner Music, das Madonna viele Jahre ihrer Karriere treu geblieben ist. Pünktlich zu ihrem 63. Geburtstag, den sie gestern im Kreis ihrer Lieben beging, kann sie ab sofort an ihrem Vermächtnis schrauben. Angekündigt ist, dass die Platten dann in einer umfangreichen, mehrjährigen Reihe erscheinen. Das edle Erbe der Madonna.