Highlight: Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

Madonna über David Bowie: „Dieser Künstler hat mein Leben verändert“

Auch Madonna nimmt via Twitter Abschied vom kürzlich verstorbenen David Bowie. Die Sängerin erinnert sich an das erste Konzert, bei dem sie im Publikum stand – damals sah sie den Musiker in Detroit.

„Ich bin am Boden zerstört. Dieser Künstler hat mein Leben verändert“, heißt es in dem Posting.

Im Jahr 1996 hielt Madonna eine Rede zu Ehren von David Bowies Einführung in die Rock And Roll Hall Of Fame. Im Zuge dessen schilderte sie ihre Erfahrungen beim Konzert: „Ich glaube, ich habe für zwei Stunden nicht geatmet. Es war die beste Show, die ich je gesehen habe, nicht nur, weil die Musik großartig war, sondern auch, weil es großes Theater war.“

Weiter sagte sie: „Da ist dieser wunderschöne, androgyne Mann, so pervers … wie es David Byrne so schön sagte … so unkonventionell, entgegen aller Logik und es hat mich komplett erwischt. Ich ging als andere Frau nach Hause, wie man sieht, und mein Vater schlief noch nicht und wusste genau, wo ich war. Er verpasste mir Hausarrest für den Rest des Sommers. Er war jede Minute davon wert.“

 

Madonna, like much of the music community, is in shock with news of Bowie’s death at the age of 69. She shared three tweets in quick succession to share her grief and mark the singer’s passing, the last featuring a snap of the pair during a happy moment in the ‘80s.

https://www.youtube.com/watch?v=_kcm90o9Plk


Todesursache: Woran starb David Bowie?

Todesursache von David Bowie Am 10. Januar 2016, nur zwei Tage nach der Veröffentlichung seines 27. Albums „Blackstar“ und seinem 69. Geburtstag, starb David Bowie in New York City an Leberkrebs. 2014 bekam er die Diagnose. In den folgenden Monaten durfte fast niemand von der Krankheit erfahren, nur seine Familie und wenige enge Vertraute wussten davon. Einer von ihnen war Ivo van Hove, mit dem Bowie das Musical „Lazarus“ produzierte. Gegenüber der „Times“ sagte van Hove: „Er war krank, aber er wollte leben. Für seine Frau und seine Tochter und für seine Musik“. Das Album „Blackstar“ war dabei der letzte Kraftakt, den es zu…
Weiterlesen
Zur Startseite