Managerin von Kanye West und dem Kardashian-Clan ermordet


von

Die ehemalige Managerin von Kanye West und Nicki Minaj, Angela Kukawski, verstarb am 22. Dezember 2021 an den Folgen eines mutmaßlichen Tötungsdeliktes. Die Behörden verhafteten Kukawskis Freund wegen Mordverdachts.

Die Nachricht wurde Anfang dieser Woche, am Dienstag (28. Dezember), über das Ventura County Coroner’s Office bestätigt. Laut einer Erklärung des Los Angeles Police Department wird der Tod der 55-Jährigen als Mordfall behandelt.

Todesopfer galt zuerst als Vermisst

Kukawski war am vergangenen Mittwoch, den 22. Dezember 2021, in Sherman Oaks als vermisst gemeldet worden, woraufhin am nächsten Tag eine Untersuchung eingeleitet wurde. Anschließend wurde sie tot in ihrem Fahrzeug aufgefunden, das etwa 30 Meilen entfernt in Simi Valley geparkt war.

Die Polizei hat Kukawskis Partner, einen 49-jährigen Mann, wegen Mordverdachts festgenommen. Er befindet sich derzeit im Van-Nuys-Gefängnis. Das LAPD bestätigte außerdem, dass die Staatsanwaltschaft von LA County offiziell eine Mordanklage gegen ihn eingereicht hat.

Die US-Ausgabe des ROLLING STONE hatte Einblick in eine Strafanzeige zu dem Vorfall, in dem es heißt, dass der Lebensgefährte Kukawskis wegen Mordes und Folter angeklagt werden wird. Weiter hat er laut dem vorliegenden Dokument bei dem mutmaßlichen Verbrechen ein Messer benutzt.

„TMZ“ unterstützte die Behauptungen und teilte mit, dass der zuständige Staatsanwalt dem mutmaßlichen Täter unterstelle, dass dieser mit der Absicht gehandelt habe, „grausame und extreme Schmerzen und Leiden zum Zweck der Rache, Erpressung und zu einem sadistischen Grund zu verursachen.“

„Die Ermittler glauben, dass der mutmaßliche Täter das Opfer in ihrem Haus in Sherman Oaks tötete, sie in ihr Fahrzeug setzte und nach Simi Valley fuhr“, heißt es in der Erklärung des LAPD.

Kardashians und Nicki Minaj mit emotionalen Statements

Kukawski war Mutter von fünf Kindern. Sie genoss einen guten Ruf in ihrer Rolle bei der Management-Agentur „Boulevard“ in Woodland Hills, wo sie neben ihrer Arbeit mit West, Minaj und Offset auch eine Zeit lang die Kardashian/Jenner-Familie und den Nachlass der verstorbenen Rap-Ikone Tupac Shakur verwaltete.

„Wir sind traurig und untröstlich über den Verlust unserer Kollegin“, sagte Todd Bozick, Mitarbeiter von „Boulevard“, in einem Statement gegenüber „Variety“. „Angie war ein liebenswürdiger, wunderbarer Mensch und wird von allen, die sie kannten, sehr vermisst werden. Unser tiefes Beileid geht an Angies Familie und Freunde.“

Auch Minaj würdigte in ihrer Instagram-Story das Vermächtnis von Kukawski und schrieb: „Die am härtesten arbeitende, zuverlässigste, süßeste Person, die man je kennenlernen konnte. Das hattest du nicht verdient, Angela. Mein Herz bricht für deine Kinder. Ruhe in Frieden.“

In einer Erklärung sagte auch die Familie Kardashian/Jenner: „Angela war wirklich die Beste. Sie hat sich um jeden von uns gekümmert und Dinge möglich gemacht, die unmöglich waren. Sie wird sehr vermisst werden und wir senden unserer Familie und ihren Lieben unser aufrichtiges Beileid in dieser schweren Zeit.“