ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

Marilyn Manson verkauft jetzt einen Dildo mit seinem Gesicht darauf

Unter dem Hashtag #dickortreat bewirbt der selbsternannte „God of Fuck“ via Instagram seine neuen Fan-Produkte. Zur Feier von Halloween gibt es eine Halloweenkürbis-Schablone und einen Dildo. Und dieser trägt das Gesicht von Marilyn Manson.

Das gute Stück kostet 125 Dollar, ist „weich und lebensecht“ und es gibt einen Beutel dazu, in dem man den Dildo diskret verstauen kann. Die Farbe, mit der das Gesicht aufgemalt ist, ist umweltverträglich – macht es aber auch nicht schöner. Auf dem Foto auf Instagram wurde unter anderem der Account von Taylor Swift verlinkt. Was Marilyn Manson damit wohl sagen will …?

Anzeige

View this post on Instagram

I guess this is…Halloween. #dickortreat

A post shared by Marilyn Manson (@marilynmanson) on

Neu ist die Idee auf jeden Fall nicht. Auch Bands wie Mötley Crüe, Motörhead oder Rammstein haben sogar ganze Dildo-Kollektionen rausgebracht. Da ist das Angebot von Marilyn Manson doch etwas eintönig. Auf die Idee eines Klitoris-Stimulator sind sie aber alle noch nicht gekommen – so viel zum Thema „God of Fuck“.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Das treibt Marilyn Manson in der Neufassung von Stephen Kings „The Stand“

Kaum eine Neuadaption eines Werks von Stephen King wird so sehr herbeigesehnt wie die angekündigte neue Mini-Serie zu „The Stand“. Es wäre bereits das zweite Mal, dass der intensiv-spirituelle apokalyptische Albtraum, den King 1978 zu Papier brachte, als Serie fürs Fernsehen umgesetzt wird. Bereits 1994 stopfte Regisseur Mick Garris mit damals gewaltigem Aufwand den umfangreichen Stoff unter dem Titel „Stephen Kings The Stand – Das letzte Gefecht“ in einen vierteiligen Fernsehfilm. Die CBS-Produktion ist noch immer wegen ihrer eigensinnigen Atmosphäre und der starken Besetzung (u.a. Gary Sinise, Molly Ringwald, Miguel Ferrer) in Erinnerung, wirkt aber im Vergleich zu all den…
Weiterlesen
Zur Startseite