ROLLING STONE präsentiert



Tempelhof Sounds: Vorfreude auf Muse


von

2022 kehren Festivals in unser Leben zurück – das muss mit einer großen Bühnenshow gefeiert werden, findet auch das Tempelhof Sounds, das vom 10. bis 12. Juni 2022 in Berlin stattfinden wird. Die Veranstalter haben deshalb Muse als Headliner am Samstag im Programm, denn die britische Band liefert nicht nur in musikalischer Hinsicht, sondern auch mit einer visuellen Show ab.

Die Band, die 1994 im englischen Teignmouth gegründet wurde, orientierte sich schon früh an den Grunge-Kollegen aus den USA. Britpop gab es dort, wo sie herkommen, schließlich an jeder Straßenecke. Wie hätte man da auch aus der Masse herausstechen sollen? Aus diesem Denken entwickelte sich ihr Sound schnell weiter hin zu Synthesizern, Progressive Rock mit klassischen Elementen und Texten, die fordernder und dringlicher wurden. Gesellschaftskritische und politische Lyrics gehören mittlerweile zu ihrer einzigartigen Identität. Muse erheben dabei aber selten den Zeigefinger, stattdessen arbeiten ihre Songs, Performances und Live-Visuals die Absurditäten heraus, die uns durch Informationsflut, Korruption, Geldgier und Macht tagtäglich begegnen.

Bildgewaltiges Bühnenspektakel

Dass wir alle in den vergangenen Jahren schier unglaubliche Dinge erlebt haben und noch immer mitansehen müssen, wie politische Entscheidungen die gesamte Welt beeinflussen, ist auch an Muse nicht spurlos vorbeigegangen. Am 26. August 2022 wird die Band ihr neues Album „Will of the People“ veröffentlichen. Ihr Set beim Tempelhof Sounds verspricht ebenfalls ein bildgewaltiges Spektakel zu werden, das die unruhigen Zeiten, in denen wir leben, aufgreift.

Die neue Single „Compliance“ gab schon mal einen ersten Vorgeschmack auf die Gefühle, die Mett Bellamy und seine Kollegen mit den neuen Tracks verarbeiten mussten: „,Will Of The People‘ entstand in Los Angeles und London und ist von den zunehmenden Ungewissheiten und Unsicherheiten in der Welt beeinflusst. Eine Pandemie, neue Kriege in Europa, massive Proteste und Unruhen, versuchte Aufstände, das Taumeln der westlichen Demokratie, zunehmender Autoritarismus, Waldbrände und Naturkatastrophen, ganz allgemein die Destabilisierung der globalen Ordnung – all das hat ‚Will Of The People‘ beeinflusst. Lange haben das westliche Imperium und die Natur für unseren Schutz und unser Auskommen gesorgt, nun sind beide ernsthaft bedroht. Es sind beunruhigende und beängstigende Zeiten für uns alle. Dieses Album ist ein persönlicher Wegweiser durch diese Ängste und eine Vorbereitung auf das, was kommt.“

Tempelhof Sounds: Das Line-up im Überblick

Tempelhof Sounds holt neben Muse auch The Strokes, Florence + The Machine, Alt-J, Maximo Park, Interpol, Johnossi und viele mehr auf die Bühne. Vom 10. bis 12. Juni 2022 wird das ehemalige Flughafengelände am Tempelhofer Feld der Place to be für alle Rock- und Alternative-Fans.

Tickets für das Festival-Wochenende gibt es hier.

„Live-Musik bringt Menschen zusammen. Sie schafft Orte mit unvergleichlich unbeschwerter Atmosphäre – offen, tolerant und respektvoll. Tempelhof Sounds ist einer dieser Orte – ein Festival in Berlin, auf dem die Welt sich trifft“, so die Veranstalter in ihrem Mission Statement. „In allem Trubel der Zeit verdienen die Stadt Berlin und all ihre Menschen, ein Musikfestival, welches sich seiner gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und umweltverträglichen Verantwortung bewusst ist. Im Zeichen der Vielfalt unserer Gesellschaft lassen wir einen kulturellen Begegnungsort entstehen, an dem es keinen Unterschied macht, woher du kommst, wie du aussiehst, welche Sprache du sprichst, welcher Ethnie du folgst oder wen du liebst. Wir alle lieben Musik.“