Nach 33 Jahren gibt es eine Lösung für die Fortsetzung zu „Twins – Zwillinge“


von

1988 erschien die US-amerikanische Spielfilm-Komödie „Twins – Zwillinge“ mit Arnold Schwarzenegger und Danny DeVito. Ein Jahr später kam der Film auch in die deutschen Kinos. Nachdem den Machern ein Licht aufgegangen ist, wie man ein Sequel für den Spielfilm verpacken könnte, sollen bald die Dreharbeiten für „Triplets – Drillinge“ beginnen.

Regisseur und Produzent Ivan Reitman hat dafür Tracy Morgan angeheuert, um den lange verschollenen Drilling zu spielen. Die Dreharbeiten zu „Triplets“ sollen im Januar 2022 in Boston beginnen. Die Komödie soll dann beim Toronto International Film Festival präsentiert werden. Nachdem dieses im letzten Jahr ausschließlich virtuell abgelaufen war, könnte es für 2022 wieder als Präsenzveranstaltung stattfinden.

Das Drehbuch stammt von Dylan Dawson und Lucas Kavner. Darin sollen die ungleichen Brüder Julian (Arnold Schwarzenegger) und Vincent (Danny DeVito) feststellen, dass sie eigentlich Teil eines Trios sind. „Wir hatten diesen fabelhaften Deal mit Tom Pollock, der schließlich mein Partner bei Montecito Pictures wurde. Es war sein erster Film als Vorsitzender von Universal. Er liebte das Drehbuch und glaubte wirklich daran“, sagte Reitman gegenüber dem US-Magazin „Deadline“.

An die damaligen Dreharbeiten erinnert er sich folgendermaßen: „Wir beschlossen, dass wir es einfach mit sehr wenig Geld machen würden. Wir haben den Film für 15 Millionen Dollar gedreht. Aber er brachte eine Menge Geld ein, und so haben wir am Ende sehr gut abgeschnitten. Was die Rechte der Fortsetzung angeht, so hatte Universal sehr restriktives Mitspracherecht. Sie mussten sehr schnell handeln, was sie nicht taten, weil sie für die Fortsetzung nicht wirklich etwas entwickelt hatten.“

„Eigentlich wurde ein drittes Baby geboren, ein schwarzes Baby, das keinen Kontakt zu seinen Geschwistern hat.“

Der Produzent verrät noch etwas über die Handlung des Films: „Eigentlich wurde ein drittes Baby geboren, ein schwarzes Baby, das keinen Kontakt zu seinen Geschwistern hat. Sie kennen sich zwar nicht, treffen sich aber sehr früh im Film, sodass sie nach all den Jahren wieder zueinanderfinden. Es ist wirklich ein Film über Familie und darüber, dass wir alle, egal wie unterschiedlich wir sind, lernen müssen, miteinander auszukommen.“

In „Twins – Zwillinge“ spielten Arnold Schwarzenegger und Danny DeVito zwei Männer, die herausfinden, dass sie Zwillingsbrüder sind. Sie wurden als Ergebnis eines genetischen Experiments geboren und nach der Geburt getrennt. Nachdem Schwarzeneggers Figur Julian endlich von der Existenz seines Bruders erfährt, macht er sich auf die Suche nach seiner lange verschollenen Familie. Mit Vincent als Danny DeVito recherchierten sie auch zu den Umständen ihrer Geburt.

Die Kernhandlung von „Triplets“ scheint damit zu sein, dass den Geschwistern nicht alles gesagt wurde – schließlich gibt es noch einen dritten Bruder. Zunächst wurde berichtet, dass dieser verschollene Drilling von Eddie Murphy gespielt werden soll. Dieser wird nun von Tracy Morgan abgelöst. Ein Kinostart ist noch nicht bekannt.