Nach „Mamma Mia“-Rolle: Cher will ABBA-Cover-Album aufnehmen


von

Zum ersten Mal seit sieben Jahren stand Cher nun wieder vor der Kamera: für den Abba-Film „Mamma Mia! Here We Go Again“.  Als Ruby Sheridan spielte die 72-Jährige die Mutter von Donna Sheridan (Meryl Streep) sowie Sophie Sheridans (Amanda Seyfried) Großmutter.

Dass Cher die Filmarbeiten zur „Mamma Mia!“-Fortsetzung offensichtlich gefallen haben, erklärte die 72-Jährige in einem Interview mit der „Today Show“. Die Künstlerin bezeichnete ihre Rolle als „eine der außergewöhnlichsten Abenteuer meines Lebens“, insbesondere im Zusammenhang, dass sie Streeps Mutter spielt – obwohl die Frauen nur drei Jahre Altersunterschied haben.


zum Beitrag auf YouTube


Die Grammy-Preisträgerin will ihre ABBA-Liebe nun wohl auch musikalisch manifestieren. Cher sagte, dass, sie ein großer Fan von der Band, des Musicals als auch des Films sei. Die 72-Jährige habe die Broadway-Vorstellung bereits drei Mal gesehen und würde den Film lieben, weil er „Frauen, die Kontrolle über ihr Leben haben“ zeige.In der Fortsetzung des ABBA-Musicalfilms singt Cher gemeinsam mit Andy Garcia die Ballade „Fernando“ ein.

Nach „Fernando“ ein ganzes Cher-ABBA-Album

Deswegen will Cher in Zukunft ein Album nur mit ABBA-Cover-Songs aufnehmen. Wie fortgeschritten das Projekt ist, gab die Künstlerin nicht bekannt. Sie habe aber einen „ganz anderen Ansatz“ an die Songs gehabt – „Es ist nicht das, was man mit ABBA assoziiert“. Seit 2013 hat die Sängerin keine Studioalben mehr veröffentlicht.