Neue Herausforderung: Will Shia LaBeouf der US-Air-Force beitreten?


von

Am Wochenende waren Bilder aufgetaucht, die Schauspieler Shia LaBeouf in einem Büro der US Air Force zeigten. Sofort kochten die sozialen Netzwerke über: Hat der „Transformers“-Star Geschmack am Militär gefunden?

Das investigative Promi-Portal „TMZ“ hat nun offiziell Entwarnung gegeben. Angeblich sei LaBeouf lediglich zu Trainings-Zwecken auf dem Basisausbildungs-Gelände gewesen. Für eine kommende Filmrolle wollte er die Chance nutzen, mehr über Rekrutierung und Ausbildung zu lernen. Allerdings gibt es bisher noch keine Informationen, um welchen Film es sich handeln könnte – Verträge bestünden noch nicht, der Film sei erst in Planung.

Ein wenig zu einfach hatte es sich der 28-Jährige dann allerdings damit gemacht, an einem Samstag aufzukreuzen. Da hatte das Bewerbungsbüro nämlich geschlossen – und der manchmal etwas rüde Skandalmime musste unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Zuletzt war LaBeouf als Trunkenbold in Erscheinung getreten und hatte bei einem Theaterstück mit wüsten Bemerkungen Ärger gemacht. Damals sagte der Sprecher des Schauspielers, dass sein Schützling alles Notwendige tun würde, um seine Alkoholabhängigkeit in den Griff zu bekommen.

Vielleicht wäre das harte Leben bei der Air Force ja doch genau das richtige für LaBeouf.

>>> In der Galerie: Provokante Plakate zu Lars von Triers Film „Nymphomaniac“ (ja, da hat LaBeouf auch mitgespielt)

🌇Bilder von "Provokante Plakate zu Lars von Triers Film „Nymphomaniac“" jetzt hier ansehen