So sorgt Nick Cave dafür, dass wir die Corona-Isloation besser überstehen


von

Nick Cave And The Bad Seeds haben am Wochenende mit Bad Seed TeeVee einen neuen Streaming-Kanal auf YouTube gestartet, der Fans in der nächsten Zeit mit seltenem und bislang unbekanntem Filmmaterial aus dem Archiv der Band versorgen soll.

Der 24-Studen-Stream ist seit 24. April kontinuierlich auf YouTube zu sehen, dürfte aber nicht für immer im Netz stehen bleiben. Stattdessen soll er in Zeiten der Corona-Krise erleichtern, zuhause zu bleiben, um so andere und sich selbst vor der Ausbreitung des neuartigen Erregers zu schützen.

🛒  „Ghosteen“ auf Amazon.de kaufen

Auf dem Kanal werden ununterbrochen Promo-Videos, Interviews, Live-Aufnahmen, Outtakes und anderes exklusives Material gezeigt, alles ununterbrochen abgespielt und in einer zufälligen Reihenfolge.

Nick Cave zu dem Projekt: „Es ist Mittwochabend 22.30 Uhr, und wenn die Welt nicht abgeriegelt wäre, stünde ich in Toulouse in Frankreich auf der Bühne und würde mir mit The Bad Seeds die Seele aus dem Leib singen. Aber das tue ich nicht. Ich mache das Nächstbeste – ich sitze zu Hause und schaue mir Bad Seed TeeVee an. Non-Stop-Freude!“

Nick Cave: Tour 2020 auf 2021 verschoben

Nachdem Großveranstaltungen auf absehbare Sicht verboten bleiben, kündigten Nick Cave And The Bad Seeds zuletzt an, ihre Europa-Tournee in diesem Jahr vollständig auf 2021 zu verschieben. Das gilt auch für die Deutschland-Gigs der Band. Auf der Konzertreise will Nick Cave die neuen Songs seiner ätherischen, meisterhaften Platte „Ghosteen“ vorstellen.