NPD will Mahnwache zur Echo-Preisverleihung abhalten

Die rechtsextreme NPD will zur Echo-Verleihung eine Mahnwache am Veranstaltungsort abhalten, um gegen den Nominierungs-Ausschluss von Frei.Wild zu protestieren. Das berichtet die „Waz“ am Freitag.

Demnach wollen Mitglieder der NPD, wie es in einer Parteimitteilung heiße, direkt vor Ort an der Messe Berlin auflaufen.

Der „Echo“ wird am 21. März verliehen. Die als rechtslastig geltende Band Frei.Wild war in der Kategorie Rock/Alternativ National nominiert, wurde jedoch am Donnerstag von der Liste gestrichen. Zuvor hatten die ebenfalls nominierten Kraftklub und MIA ihre Nominierung zurückziehen wollen, auch Die Ärzte und Die Toten Hosen kommentierten die Nominierung der Südtiroler Gruppe negativ.

>>> Lesen Sie hier unseren Kommentar zur Echo-Farce.


Das sind die beliebtesten Vampirfilme aller Zeiten

Der irische Schriftsteller Bram Stoker prägt mit seinem Roman „Dracula“ aus dem Jahr 1897 bis heute unser Bild von Vampiren. Darin wird die Geschichte des vornehmen Grafen Dracula aus Transsylvanien erzählt. Er hat weiße, spitze Zähne, schläft in einem Sarg und besitzt außergewöhnliche Kräfte. Heute reichen die Vampirdarstellungen von dem träumerischen Teenager-Romantiker Edward Kullen aus der „Twilight“-Reihe bis hin zu der kämpferischen, rockigen Selene aus „Underworld“. Um bei so viel Auswahl nicht den Überblick zu verlieren, präsentiert Wir zeigen Ihnen fünf Vampirfilme, wo selbst Knoblauch im Haus nicht hilft. Die Liste basiert auf Bewertungen des Filmportals IMDb. Nosferatu - Eine…
Weiterlesen
Zur Startseite