Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Paisley Park? Sonneninsel! So toll sah Prince’ Zuflucht im Atlantik aus

Kommentieren
0
E-Mail

Paisley Park? Sonneninsel! So toll sah Prince’ Zuflucht im Atlantik aus

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Provo, Baby! Eine Insel, die so abgekürzt wird, klar, die passt zu Prince. Im Jahr 2010 kaufte der Musiker ein Anwesen auf der Insel Providenciales, sie gehört zu den Turks- und Caicosinseln und liegt im Atlantischen Ozean.

Lange Strände, Korallenriffe, 350 Sonnentage im Jahr. Besseres Wetter als in Minneapolis – dort hatte Prince seinen Hauptsitz, im Paisley Park. Die vor sechs Jahren erworbene Inselfestung ist 10.000 Quadratmeter groß, verfügt über einen Bootanleger, zehn Schlafzimmer und einen Tennis-Platz (spielte Prince Tennis?). Kaufpreis: 12 Millionen Dollar.

Wie ein Sprecher von “Christie’s International Real Estate” gegenüber “TMZ” gesagt haben will, habe Prince sich nie in der Villa eingerichtet – diverse Memorabilia aus “Purple Rain”, darunter Spiegel und Stühle, seien jedoch noch dort vorzufinden.

Zu den Provo-Bildern geht es hier.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben