Zurück zu about the IMA
Highlight: Was verdammt nochmal ist die „Bottle Cap Challenge“?

PERFORMANCE: Ringo Starr zu Gast bei Jimmy Fallon

Er hat es schon wieder getan: Jimmy Fallon, Moderator der amerikanischen „The Tonight Show“, lädt regelmäßig musikalische Gäste dazu ein, sich mit ihm auf eine Reise in die Vergangenheit zu begeben. Und zwar auf eine ganz besondere Weise. Denn die KünstlerInnen, die gemeinsam mit Fallon ihre größten Hits spielen, tun das auf Kinderinstrumenten.

Das sieht nicht nur witzig aus, das klingt auch ziemlich gut. So gut, dass Fallon die Rubrik „Classroom Instruments“ inzwischen seit sieben Jahren regelmäßig in seiner Show unterbringt.

Ringo Starr und Jimmy Fallon live im Klassenzimmer

Für den aktuellsten Teil der Video-Serie hat Fallon nun endlich auch Ringo Starr eingeladen. Gemeinsam mit Fallon performte der ehemalige Beatle „Yellow Submarine“, den Titelsong zum gleichnamigen Spielfilm der Beatles aus dem Jahr 1968. Und neben dem gewohnt charmanten Sound der Kinderinstrumente, macht diese Folge von Jimmy Fallons „Classroom Instruments“ auch äußerlich besonders viel her. Denn der gesamte Clip ist in der Comic-Optik des Beatles-Klassikers gehalten.

Wir haben für euch die lustigsten und schönsten „Classroom Instruments“-Sessions zusammengetragen – natürlich inklusive der aktuellsten Folge mit Ringo Starr.

Die Highlights von Jimmy Fallon und den „Classroom Instruments“:

Jimmy Fallon und Ed Sheeran

Jimmy Fallon und die Backstreet Boys

Jimmy Fallon und Aerosmith

Jimmy Fallon und Mariah Carey

Jimmy Fallon und die Sesamstraße

Am 22. November wird erstmals der International Music Award auch in der Kategorie Commitment vergeben. Mehr zum IMA erfahrt ihr hier


Schon
Tickets?

HERO: Red Hot Chili Peppers-Bassist Flea über seinen Helden Neil Young

Im Werk von Neil Young gibt es einen Widerspruch. Er arbeitet so hart als Songwriter und hat so phänomenal viele perfekte Songs geschrieben. Und gleichzeitig ist es ihm scheißegal. Das liegt daran, dass es ihm um die Essenz geht, nicht darum, ob die Tonart stimmt oder irgendwas verzerrt ist oder nicht ganz sauber aufgenommen. Das ist ihm wurscht. Neil Young hat ganze Alben gemacht, die nicht gerade toll waren, aber statt zu der Formel zurückzukehren, die nachweislich funktioniert, zeigt er lieber, an welchem Punkt er sich gerade befindet. Das ist es, was einem so viel Respekt abnötigt – dass es…
Weiterlesen
Zur Startseite
Florence And The Machine

Florence And The Machine