Pixar: „The Incredibles 2“ und „Cars 3“ angekündigt


von

Pixar hat die Fortsetzung zweier ihrer Filme angekündigt: „The Incredibles“ (dt. „Die Unglaublichen“, 2004) sowie „Cars“, dessen erster Teil im Jahr 2006 in den Kinos anlief.

Disney-Chef Robert Iger verkündete auf einer Tagung in Portland (Oregon), dass ein Sequel zum Film rund um die „unglaubliche“ Superheldenfamilie geplant sei, wieder unter Anleitung von Regisseur und Drehbuchautor Brad Bird. Dieser schreibt bereits am Drehbuch, ist momentan aber noch mit den Arbeiten an „Tomorrowland“ beschäftigt.

Bereits erwartet und nun bestätigt wurde ebenfalls, dass der dritte Teil von „Cars“ in Produktion ist. Die erste Fortsetzung um liebenswürdige Autos, die sich wie Menschen verhalten, kam 2011 in die Kinos.

Wann mit den Fortsetzungen zu rechnen ist, wurde noch nicht bekannt gegeben.

🌇Bilder von "Kinojahr 2014: Diese 44 Filme müssen Sie sehen" jetzt hier ansehen


There is no place like „Disneyland“: Walt Disneys Traum von Little America

Das Disney-Imperium schlägt zurück, wenn der kulturelle oder monetäre Kursverfall droht. Immer wieder legte der von Walt Disney gegründete und längst zum Mediengiganten ausgebaute Konzern aus Kalifornien eine Durststrecke hin. Doch dann zauberte einer der wenigen Chefs, die den Zeichentrick-Pionier beerbten, stets wieder ein Kaninchen aus dem Hut, etwa den Kauf von Pixar und der Marvel-Rechte. Der erste dieser „Tricks“, um sich vor dem wankelmütigen Kino- und TV-Markt unabhängig zu machen, war aber keineswegs ein imperialistischer Zugriff auf die Errungenschaften anderer Unterhaltungsunternehmen, sondern ein visionäres Architektur-Projekt: „Disneyland“. „Disneyland“ war das eigentliche Lebensprojekt von Walt Disney Am 17. Juli 1955 öffnete…
Weiterlesen
Zur Startseite