Prince: Neues Deluxe-Box-Set „Ultimate Rave“


von

„Rave Un2 the Joy Fantastic“ war 1999 das einzige Album, das Prince für NPG/Arista einspielte und die letzte Platte, die unter seinem Pseudonym „Love Symbol“ erschien. Unterstützt wurde er dabei von Kollegen wie Chuck D, Eve, Gwen Stefani, Ani DiFranco oder Sheryl Crow (dazu coverte Prince sogar ihren Hit „Every Day Is A Winding Road“).

Zwei Jahre später hatte sich der Sänger mit seinem „NPG Music Club“ eine neue Internetpräsenz aufgebaut und Kostbarkeiten aus seinem „Vault“ zur Verfügung gestellt. Unter anderem auch „Rave In2 the Joy Fantastic“, eine LP mit Remix-Versionen aus seinem „Rave“-Projekt. Beide Platten erscheinen nun als Vinyl-LPs in violettem Design.

„Rave Un2 the Joy Fantastic/Rave In2 the Joy Fant“ auf Amazon.de kaufen

Silverstershow von 1999 auf DVD

„Ultimate Rave“ bringt beide Alben zudem auf CDs zusammen und erweitert sie um eine DVD mit einem Auftritt Prince‘ bei seiner Silvestershow 1999. Um „Rave Un2 the Joy Fantastic“ zu bewerben, organisierte er damals die Übertragung seines Auftritts in den Paisley Park Studios als Pay-per-View-Special. So konnten die Fans im TV die Show mit Gästen wie Morris Day & The Time, Maceo Parker, Larry Graham, George Clinton und Lenny Kravitz verfolgen.

Für das Konzert versammelte der Musiker 23 Tracks und vier so genannte „Bonus Groovez“ aus seiner gesamten Karriere. Darunter Hits wie „Purple Rain“, „U Got The Look“ und „Kiss“.

„Ultimate Rave“ erscheint am 26. April, passend zur „CELEBRATION 2019“. Diese viertägige Veranstaltung findet zwischen 25. und 28. April in den Paisley Park Studios statt. Fans wurden dafür ins Heiligtum ihres Idols eingeladen, um dort Live-Musik, Konzert-Filme, Podiumsdiskussionen und weitere Sonderveranstaltungen zu genießen und Prince‘ Lebenswerk zu feiern.

Weiterlesen


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Kurt Cobains „Unplugged“-Gitarre erzielt Rekordpreis, auch Prince-Gitarre versteigert

Sie ist eine der legendärsten Gitarren der Rockgeschichte – und wechselte nun für einen Rekordpreis den Besitzer: Kurt Cobains Martin-D-18E Elektroakustikgitarre, die er 1993 bei Nirvanas „MTV Unplugged“-Auftritt spielte, wurde für 6,01 Millionen Dollar (umgerechnet 5,4 Millionen Euro) versteigert. Das teilte das Auktionshaus Julien's Auctions mit. Veranschlagt war die Gitarre zunächst für den Preis von einer Million Dollar. Somit wurde der Schätzwert um ein vielfaches übertroffen.  Gitarre bricht mehrere Rekorde Wie Julien's Auctions erklärte, brach die Auktion damit mehrere Rekorde. Cobains Martin-D18E hält fortan den Titel als teuerste Gitarre der Welt sowie als teuerstes Erinnerungsstück der Welt. Beim Käufer handelt…
Weiterlesen
Zur Startseite